Deutsch Russisch Englisch

Landrat Markus Bauer jetzt im Innovationsring des Deutschen Landkreistages

 

undefined

Die Schwerpunkte des Innovationsrings liegen derzeit unter anderem in den Themenfeldern Demografie, Breitband und Verwaltungsmodernisierung. Markus Bauer freut sich über die Aufnahme. „Es ist eine weitere Chance, den Landkreis strategisch zu vernetzen und neue Impulse zu setzen. “Das sei wichtig, um den Salzlandkreis zu einer „Smart Region“ zu entwickeln, in der die Menschen auch künftig gern wohnen, arbeiten und auch lernen möchten."Auszeichnung für Landrat Markus Bauer. Er ist vom Deutschen Landkreistag in den sogenannten Innovationsring berufen worden. Das Gremium befasst sich mit Zukunftsthemen der Landkreise in Deutschland. Es tagt mehrmals im Jahr. Berufen werden die Mitglieder vom Deutschen Landkreistag aufgrund ihrer herausragenden Bemühungen. „Die Entscheidung ist nur folgerichtig“, sagte Dr. Kay Ruge, der zuständige Beigeordnete des Deutschen Landkreistages. Aktuell umfasst der Innovationsring 13 Landräte aus ganz Deutschland. Sie tauschen sich über die verschiedenen Konzepte in ihren Regionen aus.

Ziel ist für Landrat Markus Bauer daneben, den Spagat  zwischen einer bürgernahen Verwaltung auf der einen und einer effektiven Verwaltung auf der anderen Seite zu meistern. „Das ist dank der Digitalisierung auch möglich.“

Die erste Sitzung mit Landrat Markus Bauer wird Anfang Juni im Burgenlandkreis sein. Der dortige Landrat Götz Ulrich ist ebenfalls Mitglied im Innovationsring. Im Burgenlandkreis wird Markus Bauer erstmals die Möglichkeit haben, die aktuellen Projekte und weiteren Vorhaben vorzustellen. Dazu zählen sowohl das neue Digitalisierungszentrum als auch verschiedene Mobilitätsprojekte, die zuletzt auch Bundesinnenminister Horst Seehofer in Bernburg vorgestellt worden sind.