verwaltungjpg

22.8 - Bereich Jugendförderung, Prävention und Jugendgerichtshilfe

 

 

Kontakt

Sachgebietsleiter

Herr Kreß

Telefon:

+49 3471 684-1667

Fax:

+49 3471 684-551667

E-Mail: 

Postanschrift:

Salzlandkreis
FD 22 Jugend und Familie
06400 Bernburg (Saale)

Besucheranschrift:

Bernburg Haus 2, Friedensallee 25, Zi., 307

Sprechzeiten

Montag

geschlossen

Dienstag

09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 – 18.00 Uhr

Mittwoch

geschlossen

Donnerstag

09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 Uhr – 16:00 Uhr

Freitag

09:00 – 12:00 Uhr
nach Terminvereinbarung

aktuelles

Juleica-Jugendgruppenleiterschulung  

 

Anmeldung über:

plakat-schulung-a4-2024

>>> Weitere Informationen in unserem Flyer

>>> und bei der KVHS Salzlandkreis

Termine:

Extremismusprävention
Freitag, 16.02.2024, 16:00 bis 19:00 Uhr
Kreisvolkshochschule Aschersleben, Augustapromenade 44

Kommunikation/Konfliktmanagement/Entwicklungspsychologische Grundlagen
Samstag, 17.02.2024, 09:00 bis 15:30 Uhr
Kreisvolkshochschule Aschersleben, Augustapromenade 44

(Miss-) Gebrauch von Suchtmittel
Freitag, 23.02.2024, 16:00 bis 19:00 Uhr
Kreisvolkshochschule Aschersleben, Augustapromenade 44

Mobbing/Cybermobbing/Cyberbulling
Samstag, 02.03.2024, 09:00 bis 13:00 Uhr
Kreisvolkshochschule Aschersleben, Augustapromenade 44

Risikoabschätzung Kindeswohlgefährdung
Samstag, 02.03.2024, 13:15 bis 17:15 Uhr
Kreisvolkshochschule Aschersleben, Augustapromenade 44

Jugendschutzgesetz (JuSchG)
Samstag, 09.03.2023, 09:00 bis 14:00 Uhr
Aschersleben, Jugendfreizeiteinrichtung Walkmühlenweg 3

SGB VIII/Förderrichtlinien/Infos zur juleica
Samstag, 09.03.2024, 14:15 bis 16:15 Uhr
Aschersleben, Jugendfreizeiteinrichtung Walkmühlenweg 3

Aufsichtspflicht in der Kinder- und Jugendarbeit
Freitag, 15.03.2024, 16:00 bis 18:00 Uhr
Kreisvolkshochschule Aschersleben, Augustapromenade 44

Methoden in der Kinder- u. Jugendarbeit
Samstag, 16.03.2024, 09:00 bis 15:00 Uhr
Aschersleben, Jugendfreizeiteinrichtung Elf e.V. ; Heinrichstraße 8

Queersensible Jugendarbeit – Freies Zusatzmodul
Samstag, 16.03.2024, 15:15 bis 19:15 Uhr
Aschersleben, Jugendfreizeiteinrichtung Elf e.V. ; Heinrichstraße 8

 

AUfgabengebiete

 

 

Jugendarbeit, Jugendverbandsarbeit
Ansprechpartnerin:

Juliane Lenz

Telefon:

+49 3471 684-1734

Fax:

+49 3471 684-551734

E‑mail:

Postanschrift: Salzlandkreis
FD 22 Jugend und Familie
06400 Bernburg (Saale)
Besucheranschrift:

Bernburg Haus 2, Friedensallee 25, Zi. 303

Kurzdarstellung des Aufgabengebietes:

1.Jugendarbeit

Die Jugendarbeit ist gesetzlich im Nr. 11 SGB VIII Kinder- und Jugendhilfe geregelt.

Das Hauptziel der Angebote der Jugendarbeit ist die Förderung der Entwicklung junger Menschen durch Angebote, die an ihren Interessen anknüpfen und von ihnen mitbestimmt und mit werdengestaltet. Jugendarbeit ist ein Feld des sozialen Lernens, in den jungen Menschen zur Selbstbestimmung befähigt und zur gesellschaftlichen Mitverantwortung und zu sozialem Engagement angeregt und hingeführt werden sollen. Hierbei gibt es eine Gleichberechtigung zwischen Mädchen und Jungen.

Zu den Schwerpunkten in der Jugendarbeit:

  • die außerschulische Jugendarbeit,
  • die Jugendarbeit in Sport, Spiel und Geselligkeit,
  • die arbeitswelt-, schul- und familienbezogene Jugendarbeit,
  • die internationale, Jugendarbeit
  • die Kinder- und Jugenderholung und
  • die Jugendberatung.

Anbieter der Jugendarbeit sind Verbände, Gruppen und Initiativen der Jugend, andere Träger der Jugendarbeit und Träger der öffentlichen Jugendhilfe. Die Jugendarbeit umfasst für Mitglieder bestimmte Angebote, die offene Jugendarbeit und gemeinwesenorientierte Angebote.

 

2.Jugendverbandsarbeit

Die Jugendverbandsarbeit ist gesetzlich im SGB VIII Kinder- und Jugendhilfe geregelt.

Laut Abs. 2 wird in den Jugendverbänden und Jugendgruppen die Jugendarbeit von jungen selbst Menschen organisiert, gemeinschaftlich gestaltet und mitverantwortet. Ihre Arbeit ist auf Dauer angelegt und in der Regel auf die eigenen Mitglieder ausgerichtet, sie kann sich aber auch an junge Menschen wenden, die nicht Mitglieder sind. Durch Jugendverbände und ihre Zusammenschlüsse werden Anliegen und Interessen junger Menschen zum Ausdruck gebracht und vertreten.

Im Salzlandkreis werden die Verbände Kinder- und Jugendfeuerwehrverband Salzlandkreis e.V. und der Sportjugendim Kreisportbund "Salzlandkreis" e.V. gefördert.

 

Anlagen:

Zu den Formularen zur Beantragung und Abrechnung von Zuwendungen zur Förderung der Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes im Salzlandkreis – Klick hier

 

< zurück > 

 

Jugendsozialarbeit
 
Ansprechpartner:

Julia Schab

Telefon:

+49 3471 684-1805

Fax:

+49 3471 684-551805

E-Mail:

Postanschrift:

Salzlandkreis
FD 22 Jugend und Familie
06400 Bernburg (Saale)

Besucheranschrift:

Bernburg Haus 2, Friedensallee 25, Zi. 310

Kurzdarstellung des Aufgabengebietes:

Die Angebote der Jugendsozialarbeit des Fachdienstes Jugend und Familie richten sich an Kinder, Jugendliche und junge Volljährige soweit sie das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

Die rechtliche Grundlage der Angebote und Projekte, welche soziale Benachteiligungen und individuelle Beeinträchtigungen ausgleichen sowie die schulische und berufliche Ausbildung, Eingliederung in die Arbeitswelt und soziale Integration fördern, bildet der § 13 des SGB VIII.

Zu folgenden Projekten und Angeboten der Jugendsozialarbeit können Sie mehr bei uns erfahren:

  • Jugendberufshilfe
  • Schulsozialarbeit
  • Individuelle Einzelfallhilfe

 

< zurück >  

 

"Demokratie leben!"
Ansprechpartnerin:

Evelyn Déus

Telefon:

+49 3471 684-1872

Fax:

+49 3471 684-551872

E-Mail:

Postanschrift:

Salzlandkreis
FD 22 Jugend und Familie
06400 Bernburg (Saale)

Besucheranschrift:

Bernburg Haus 2, Friedensallee 25, Zi. 304

Kurzdarstellung des Aufgabengebietes:

Bundesprogramm "Demokratie leben! Aktiv gegen Gewalt, Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit"

Das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ ist das Nachfolgeprogramm zum Bundesprogramm „TOLERANZ FÖRDERN – KOMPETENZ STÄRKEN“. In den Jahren 2015 bis 2019 soll mit dem Nachfolgeprogramm eine Förderung des zivilen Engagements und demokratischen Verhaltens auf der kommunalen Ebene erfolgen.

Ziel ist der Aufbau einer „Partnerschaft für Demokratie“, der mit folgenden Inhalten umgesetzt werden soll:

  • Zusammenarbeit aller lokalen Akteure vor Ort
  • nachhaltige Entwicklung regionaler Bündnisse
  • Netzwerke schaffen

Der Salzlandkreis hat im Rahmen dieses Bundesprogramms die Möglichkeit erhalten, ab dem 01.01.2015 eine Partnerschaft für Demokratie aufzubauen. Für die Umsetzung des Handlungskonzeptes werden dem Landkreis für die Region Aschersleben, Staßfurt und Bernburg Projektmittel zur Verfügung gestellt, die im Rahmen eines Antragsverfahrens an geeignete Projektträger vergeben werden sollen.

   

Link/Homepage des Bundesprogrammes: www.demokratie-leben.de

undefined

 

Ausführlich auf dieser Homepage unter Aktuelles >>>  Demokratie leben!   (mit Antragsunterlagen etc.)

< zurück >  

 

Schulsozialarbeit
Ansprechpartner:

Benjamin Stange

Telefon:

+49 3471 684-1706

Fax:

+49 3471 684-551694

E-Mail:

Postanschrift:

Salzlandkreis
FD 22 Jugend und Familie
06400 Bernburg (Saale)

Besucheranschrift:

Bernburg Haus 2, Friedensallee 25

Kurzdarstellung des Aufgabengebietes:

Seit dem 01.08.2015 ist der Salzlandkreis Teil der Netzwerkstelle für Schulerfolg.

Der Salzlandkreis stellte gemeinsam mit den freien Trägern Rückenwind e.V. Schönebeck und der Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis Bernburg im Rahmen des ESF-Programms „Schulerfolg sichern“ den Antrag für eine gemeinsame Netzwerkstelle für den Förderzeitraum 01.08.2015 - 31.07.2018. Eine Weiterfinanzierung für den Förderzeitraum 01.08.2018 bis 31.07.2020 ist bewilligt.

Die Kooperation des öffentlichen Trägers mit zwei freien Trägern in der Netzwerkstelle für Schulerfolg ist einmalig in Sachsen-Anhalt. Um die Kooperation der drei Träger deutlich zu machen, wurde die Netzwerkstelle für Schulerfolg in die Netzwerkstelle „Bündnis für Schulerfolg im Salzlandkreis“ umbenannt.

Aufgabe der Netzwerkstelle ist es, unter Einbeziehung von Kindertagesstätten, Schulen, Schulaufsicht, kommunalen Einrichtungen, öffentlichen Trägern der Jugendhilfe, freien Trägern der Jugendhilfe, Familienberatungsstellen, weiteren Beratungs- und Unterstützungsangeboten und den Initiativen zur Förderung des ehrenamtlichen Engagements präventiv und intervenierend mit einem abgestimmten Gesamtkonzept tätig zu sein.

 

Ausführlich auf dieser Homepage unter  Aktuelles   >>>   Netzwerkstelle "Bündnis für Schulerfolg im Salzlandkreis"

< zurück >  

 

ZURÜCK ZUM FACHDIENST JUGEND UND FAMILIE

ZURÜCK ZUR FACHDIENSTEPLATTFORM

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte anzuzeigen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, geben Sie die Einwilligung zur Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie hier. x