verwaltungjpg

01.3 - SG Ausbildung, Qualifizierung und Betriebliche Gesundheitsförderung

 

 

Fachdienstleiterin / Ausbildungsleiterin:

Manuela Jansen

Telefon:
+49 3471 684-1183
Fax:
+49 3471 684-561081
E-Mail:

Postanschrift

Salzlandkreis
Ausbildung, Qualifizierung und Betriebliche Gesundheitsförderung
06400 Bernburg (Saale)

Besucheranschrift

Salzlandkreis
Karlsplatz 37
06406 Bernburg (Saale)

undefined

Anfahrt: Google Maps

Sprechzeiten

Montag
09:00 – 12:00 Uhr
nach Terminvereinbarung
Dienstag
09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch
geschlossen
Donnerstag
09:00 – 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr
Freitag
09:00 – 12:00 Uhr
nach Terminvereinbarung

Aktuelle informationen

 

 

 

Girls‘ und Boys‘ Day - Schüler lernen Kreisverwaltung kennen

 

Azubis des Salzlandkreises helfen beim Frühjahrsputz

 

Zukunftstag für Mädchen und Jungs – Girls‘ Day/Boys‘ Day
Zukunftstag für Mädchen und Jungs – Girls‘ Day/Boys‘ Day

Der nächste Zukunftstag für Mädchen – Girls‘ Day – und Jungs – Boys‘ Day - steht bundesweit am 25. April im Kalender. Auch der Salzlandkreis öffnet wieder seine Türen für interessierte Schülerinnen und Schüler.

Es wird viele interessante Informationen über den Salzlandkreis selbst und im Besonderen zu den Ausbildungsberufen Verwaltungsfachangestellter oder Fachinformatiker Systemintegration und zu den Möglichkeiten eines Dualen Studiums geben.

Weitere Informationen finden Sie hier: >>> Zukunftstag für Mädchen und Jungs – Girls‘ Day/Boys‘ Day und >>> Zukunftstag in der Kreisverwaltung in Bernburg

 

 

Fit und gesund durch die Ausbildung
Fit und gesund durch die Ausbildung

Ausbildung mal anders: Am 12.09.2023 hieß es „Sport frei“ für den Fachdienst  Ausbildung, Qualifizierung und betriebliche Gesundheitsförderung des Salzlandkreises.  Ein Dankeschön, für die Unterstützung des Projektes, geht an die IKK gesund plus und die Bernburger Freizeit GmbH . Der traditionelle Projekttag diente dabei nicht nur der Gesundheitsförderung, sondern auch zur Begrüßung der neuen Auszubildenden in unserem Team.

Wir starteten den Tag mit einem Kennenlernspiel, gefolgt von einer breiten Palette an Fitnesstests, im freundschaftlichen Wettkampf. Mit Glanzleistungen in Planks und co. waren tolle Preise zu gewinnen.

Dann folgte die Hauptsensation des Tages: die Boxfitness. Mit Sidekick und Frontkick kämpften wir uns durch die geplanten Aktivitäten. Das war aber längst noch nicht alles. So  richtig ins Schwitzen brachte uns unsere Trainerin mit zahlreichen Kräftigungs- und Dehnungsübungen. Die abschließenden Entspannungsübungen waren dann nicht nur Belohnung, sondern auch mehr als verdient.

Nach so viel Aktivität war es höchste Zeit, dem Körper etwas zurückzugeben. So zog es uns nach einem ausgedehnten Spaziergang an der Saale zur Kult-Gaststätte „Reimanns“. Erschöpft und mit viel Gelächter ließen wir den gelungenen Tag in schöner Atmosphäre ausklingen.

 
Seit 01. September 2023 verstärken 5 Neue unser Azubiteam

undefined

Seit 01. September 2023 verstärken 5 Neue unser Azubiteam

Foto: 1. Reihe v. l. n. r. - Jette Gröning, Elias Rietze, Annalena Brömme   |  2. Reihe v. l. n. r. - Michel Falke, Nils Rochlitz   

Bildquelle: Salzlandkreis

>>> zur Pressemitteilung 

 

01.08.2023: Sieben Auszubildende erhalten Ihr Abschlusszeugnis

undefined

„Herausforderung gemeistert – Sieben Auszubildende halten nach erfolgreicher Ausbildung beim Salzlandkreis ihre Abschlusszeugnisse in den Händen.

Foto: v.l.n.r. Janina Sophia Ludley, Fachdienst- und Ausbildungsleiterin Manuela Jansen, Maren Karnstedt, Lucas Maximilian Kießling, Johanna Saudhof, Moritz Hecht, Laura Sophie Bundt, Fachbereichsleiter Thomas Michling und Philipp Wrobel. / Salzlandkreis“

>>> zur Pressemitteilung

 

01.07.2023: Berufsfindungsmesse - Wir waren auch dabei!

 

undefinedundefined

v.l.n.r. Fachdienst- und Ausbildungsleiterin Manuela Jansen, Felix Elze, Lucas Maximilian Kießling und Johannes Walter Conrad (Foto: Salzlandkreis)

 

Am Samstag, den 01. Juli 2023, fand auf dem oberen Karlsplatz in Bernburg die 12. Berufsfindungsmesse statt. Natürlich war der zuständige Fachdienst Ausbildung, Qualifizierung und Betriebliche Gesundheitsförderung als Vertreter der Kreisverwaltung  mit am Start, um die Schüler und Eltern über die Möglichkeiten einer Ausbildung und Praktika in der Kreisverwaltung zu informieren und zu interessieren.

Das windige Wetter wehte nicht nur die Flyer über den Karlsplatz, sondern auch etliche Interessenten an unseren Stand. Hier wurden von uns nicht nur die allgemeinen Fragen zu den Inhalten und den Ablauf beantwortet, sondern hier spielten auch die durch unsere Auszubildenden Lucas Kießling und Johannes Conrad, zwei von derzeit 17 Auszubildenden, gemachten Erfahrungen eine große Rolle. Ebenso wurde über die vielen besonderen gemeinsamen Projekte während der Ausbildungszeit, wie z.B. „Bewegt durch die Ausbildung“ oder das Sommerfest, gesprochen.,

Gegen 14:00 Uhr ebbte der Besucherstrom ab und eine gelungene Veranstaltung ging zu Ende. Aber keine Sorge, für Fragen rund um das Thema stehen wir natürlich gern zur Verfügung.

 

09.06.2023: Azubi-Sommerfest

 

undefined

Bei strahlendem Sonnenschein haben wir am Freitag, dem 9. Juni 2023, unser traditionelles Sommerfest gefeiert. Unter dem Motto "Auf die Saale fertig los!" ging es mit dem Kanu Richtung Gröna und zurück.Gestärkt wurde sich bei lecker Gegrilltem und lecker Beilagen, welche eigens vom 2. Ausbildungsjahr kreiert wurden. Auch unsere Neuen waren mit von der Partie und wurden in unseren Kreis aufgenommen.

undefined

Selbst für Live-Musik war gesorgt. Stimmgewaltig mit Gitarre zeigte sich uns unser Johannes Conrad von seiner künstlerischen Seite und lieferte ein Livekonzert unter freiem Himmel.

 

Gut gelaunt, mit vollen Bäuchen und Muskelkater in den Backen, neigte sich ein gelungenes Sommerfest - mit Vorfreude auf unser nächstes gemeinsames Projekt - dem Ende zu.

Fotos: Salzlandkreis-FD 08 

undefined 28.04.2023 - Zukunftstag in der Kreisverwaltung - Wie funktioniert Verwaltung? >>> zur Pressemitteilung

Allgemeine Informationen

undefined

undefined

Inhalt:

Allgemeines

Ausbildungsform:

Die Berufsausbildung ist im dualen System organisiert, d.h. neben der schulischen Ausbildung an der Berufsschule ist gleichwertig die betriebliche Ausbildung im Ausbildungsbetrieb gesetzt.

Ausbildungsdauer

3 Jahre

Ausbildungsbeginn

1. September

regelmäßige wöchentliche Ausbildungszeit       

39 Stunden

Urlaub

30 Ausbildungstage im Kalenderjahr

Entgelte, Leistungen:

Ausbildungsvergütung - 1. Ausbildungsjahr         

1.068,26 €

Ausbildungsvergütung - 2. Ausbildungsjahr

1.118,20 €

Ausbildungsvergütung - 3. Ausbildungsjahr

1.164,02 €

Vermögenswirksame Leistungen

13,29 €
Jahressonderzahlung

90,00 v.H. des für Novermber 
zustehenden Ausbildungsentgeltes

Abschlussprämie

400,00 €

Lernmittelzuschuss (jährlich)

50,00 €
Technik  Laptop, Funktastatur und -maus zur Nutzung während der gesamten Ausbildungszeit

Ausbildungsmittel: 

Z.B. die Gesetzessammlung Deutsche Verwaltungspraxis (DVP) inklusive Ergänzungslieferungen werden durch die Ausbildungsbehörde kostenlos zur Verfügung gestellt. 

 

Fahrtkosten:

Für den Besuch der Berufsschule werden die Kosten für öffentliche Verkehrsmittel - soweit sie monatlich 6 v.H. des Ausbildungsentgeltes des 1. Ausbildungsjahres übersteigen - durch den Salzlandkreis erstattet.

 

< zurück >

Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten Fachrichtung Kommunalverwaltung 

Du bist  freundlich, engagiert, verantwortungsbewusst, zielstrebig, teamfähig, kontaktfreudig und hast Spaß

   an der Arbeit – mit den Menschen – für den Menschen,

dann ist genau dies der richtige  Ausbildungsberuf für dich.

Natürlich musst du dir darüber im Klaren sein, dass du mit einer Vielzahl von Gesetzen in Kontakt kommen wirst, auch wäre etwas politisches Interesse von Vorteil.

Vielleicht hast du ja auch Computerkenntnisse oder kannst Maschine schreiben, auch das wäre auf jeden Fall positiv.

Ansonsten brauchst du nichts weiter als Spaß an Vielseitigkeit,  Abwechslung und neuen Herausforderungen.

 

undefined Einführungslehrgang

Um dir und deinen neuen Mitstreitern den Start in die Ausbildung zu erleichtern, werden euch in den gemeinsamen Einführungswochen die Abläufe in der Verwaltung nähergebracht.

  • Ihr werdet fit gemacht, um die ersten praktischen Tätigkeiten durchzuführen.
  • Ihr lernt eure Azubi-Kollegen auch aus den anderen Jahren durch gemeinsame Aktivitäten besser kennen.
  • Erhaltet euren Einsatzplan und startet dann eure praktische Ausbildung in den unterschiedlichsten Fachdiensten.

 

undefinedIn der praktischen Ausbildung in den Fachdiensten wirst du dich z.B. mit

  • der Bearbeitung von Anträgen, wie z.B. Hilfe zum Lebensunterhalt, Eingliederungshilfe für behinderte Menschen, Wohngeld; 
  • bereitest Entscheidungen unter der Anwendung der einschlägigen Rechtsvorschriften vor, z.B. Erteilung von Erlaubnissen Erwerb und Besitz sowie Führen von Schusswaffen, der Ausstellung und Verlängerung von Fischereischeinen, der Aushändigung oder auch dem Entzug von Führerscheinen, mit der Zulassung und der Abmeldung von Kraftfahrzeugen;
  • wirst Hilfesuchende beraten und auch kompetenter Ansprechpartner für Organisationen und Unternehmen sein,

aber auch mit  Aufgaben im internen Bereich wie z.B. 

  • Sitzungen u.a. für den Kreisausschuss und Kreistag vorbereiten und an der Umsetzung der Beschlüsse mitarbeiten,
  • Material beschaffen und verwalten, 
  • bei der Erstellung und Ausführung des Haushaltsplanes mitwirken,
  • Personalakten führen, Gehälter berechnen, Vorgänge zur Personalgewinnung bearbeiten, der Personaleinsatzplanung, der Personalentwicklung 

und mit vielem mehr beschäftigen. 

Wie du siehst, ist schon auf dem ersten Blick der Beruf weitaus abwechslungsreicher als man erwartet. Verwaltungsfachangestellte können sowohl in ihrer Ausbildung, als auch nach erfolgreichem Abschluss in fast allen Bereichen der Verwaltung eingesetzt werden. 

 

 

undefinedBerufsschule = fachtheoretischer Teil

Die fachtheoretische Ausbildung wird in Form von Blockunterricht (2 Blöcke á  6 Wochen pro Ausbildungsjahr) derzeit an der Berufsbildenden Schule „Eike von Repgow“ in Magdeburg durchgeführt. 

Zu den Unterrichtsfächern werden neben Deutsch und Sozialkunde rechtsbezogene Lernfelder wie z. B. Staats-, Verwaltungs-, Kommunal-, Arbeits- und Tarifrecht sowie Rechnungswesen gehören.

Hauptaufgabe wird es dabei sein, den Umgang mit den Gesetzen Schritt für Schritt zu erlernen und mit der Zeit immer komplexere Sachverhalte eigenständig zu lösen.

 


 

Die praktische Ausbildung und der dienstbegleitende Unterricht in der Ausbildungsbehörde sollen dazu beitragen, deine in der Berufsschule erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vertiefen und diese anzuwenden.

Gleichzeitig wird dies in Form von Lehrgängen am Studieninstitut für kommunale Verwaltung des Landes Sachsen-Anhalt e.V. in Magdeburg speziell zur Prüfungsvorbereitung unterstützt.

Im 2. Ausbildungsjahr: 6-wöchiger Zwischenlehrgang  Vorbereitung auf Zwischenprüfung

Im 3. Ausbildungsjahr: 12-wöchiger Abschlusslehrgang Vorbereitung auf Abschlussprüfung

 

Wenn du diese dann erfolgreich absolviert hast, hältst du endlich dein Abschlusszeugnis in den Händen. 

Jetzt bist du 

Verwaltungsfachangestellte*r 

und kannst entsprechend deiner während der Ausbildungszeit erbrachten Leistungen einen  Arbeitsvertrag dein Eigen nennen und deine berufliche Karriere beim Salzlandkreis starten!

 

 

< zurück >

Ausbildung zum Fachinformatiker Fachrichtung Systemintegration

Zahlen, Technik und Computer - drei Dinge, die bei dir Begeisterung hervorrufen? 

Du löst Probleme ebenso gern überlegt vom Schreibtisch aus wie auch direkt dort wo sie entstanden sind?
Hast Durchhaltevermögen und geübte feinmotorische Fähigkeiten, bist kreativ, kommunikativ und arbeitest gern im Team?  

Dann bist du bei uns als Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration genau richtig! 

 

undefined Einführungslehrgang

Um dir und deinen neuen Mitstreitern den Start in die Ausbildung zu erleichtern, werden euch in den gemeinsamen Einführungswochen die Abläufe in der Verwaltung nähergebracht.

  • Ihr werdet fit gemacht, um die ersten praktischen Tätigkeiten durchzuführen.
  • Ihr lernt eure Azubi-Kollegen auch aus den anderen Jahren durch gemeinsame Aktivitäten besser kennen.
  • Erhaltet euren Einsatzplan und startet dann eure praktische Ausbildung im Fachdienst Informations- und Kommunikationstechnik.

 

undefinedIn der praktischen Ausbildung im Fachdienst lernst du, durch die Integration von Hard- und Softwarekomponenten, wie man komplexe Systeme der Informationstechnik konzipiert und realisiert. 
Du lernst das Umsetzen, Integrieren und Prüfen von IT-Sicherheitsmaßnahmen anhand der gesetzlichen Vorgaben. 
Du planst und konfigurierst IT-Systeme bzw. betreust und verwaltest diese. Dazu gehören auch das Lösen von Anwendungs- und Systemproblemen und der damit einhergehende sichere Umgang mit Experten- und Diagnosesystemen. 
Auch am User bist du ganz vorne mit dabei. Du hilfst neue Systeme zu installieren und schulst die Nutzer dahingehend, dass diese selbstständig damit arbeiten können und stehst bei Systemproblemen jederzeit zur Verfügung. 
Du hast einen abwechslungsreichen Arbeitsalltag und zahlreiche Einsatzgebiete. 
Wenn in der IT nichts mehr so läuft wie es soll, dann wirst du gerufen, dabei stehen die Benutzerbedürfnisse stets im Vordergrund.

 

undefinedBerufsschule = fachtheoretischer Teil

In der Berufsschule wirst du ca. alle vier Wochen zwei Wochen Unterricht haben. Derzeit wird die fachtheoretische Ausbildung  an der Berufsbildenden Schule „Gutjahr“ in Halle durchgeführt. 
Zu den Unterrichtsfächern werden neben Deutsch, Sozialkunde und Sport fachbezogene Lernfelder wie z. B. Programmieren, IT-Systeme, Datenbanken, und Netzwerktechnik gehören. Hier werden dir alle theoretischen Fertigkeiten, Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt. 
Die praktische Ausbildung und der dienstbegleitende Unterricht in der Ausbildungsbehörde werden dazu beitragen, deine in der Berufsschule erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vertiefen und diese anzuwenden. 
All dies soll dazu beitragen, deine in der Berufsschule erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten zu vertiefen und dich in die Lage versetzen, diese anzuwenden. 
Die Abschlussprüfung besteht aus den Teilen 1 und 2. Teil 1 findet im 2. Halbjahr des zweiten Ausbildungshalbjahres und Teil 2 am Ende des dritten Ausbildungsjahres statt. 

 

Wenn du diese dann erfolgreich absolviert hast, hältst du endlich dein Abschlusszeugnis in den Händen. 

Jetzt bist du 

Fachinformatiker*in 

und kannst entsprechend deiner während der Ausbildungszeit erbrachten Leistungen einen  Arbeitsvertrag dein Eigen nennen und deine berufliche Karriere beim Salzlandkreis starten!

 

< zurück >

Bewerbungsmodalitäten

undefinedWer kann sich bewerben?

Jeder Schulabgänger der Interesse am jeweiligen Ausbildungsberuf hat und die gewünschten Voraussetzungen erfüllt.

Einstellungsvoraussetzungen:  

  • erweiterter Realschulabschluss
  • Fachhochschulreife oder Abitur 
Verwaltungsfachangestellte*r -

   mit sehr guten bis guten Kenntnissen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Geschichte und Sozialkunde. 

Fachinformatiker*in -

   mit sehr guten bis guten Kenntnissen in den Fächern Deutsch, Mathematik, Physik und Englisch. 


 

undefinedWann kann ich mich bewerben?

Die öffentliche Ausschreibung erfolgt jedes Jahr Anfang September. Dann wird es Zeit, deine Bewerbungsunterlagen fertig zu machen.

Die Ausschreibung erfolgt


 

undefinedWas gehört in meine Bewerbungsmappe?

  • Bewerbungsschreiben
  • handschriftlicher Lebenslauf mit Passbild
  • beglaubigte Kopie des letzten Schulzeugnisses
  • Nachweis über absolvierte Praktika mit Beurteilungen
  • besondere Abschlüsse, z.B. Computerkurs 

Die Berwerbungsunterlagen sind zu adressieren an:

Salzlandkreis
08 Fachdienst Ausbildung, Qualifizierung und Betriebliche Gesundheitsförderung​
Frau Jansen
06406 Bernburg (Saale)


 

undefinedWie geht's dann weiter?

  • Nach Prüfung deiner eingereichten Bewerbungsunterlagen wirst du nach Feststellung der Voraussetzung zunächst zu einem schriftlichen Eignungstest eingeladen, in dem du u.a. dein Wissen über Mathematik, Deutsch und Allgemeines beweisen sollst.
  • Nach erfolgreichem Absolvieren des Testes hast du die Möglichkeit, in einem einwöchigen Praktikum (in den Winterferien) mehr über das Berufsfeld zu erfahren und für dich zu testen, ob die Ausbildung für dich das Richtige ist.
  • Nach absolviertem Praktikum wirst du zu einem ausführlichen Vorstellungsgespräch eingeladen. Nun entscheidet sich, ob du alle Voraussetzungen erfüllst und du bald deine Ausbildung bei uns beginnst. 

 

 

< zurück >

 

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte anzuzeigen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, geben Sie die Einwilligung zur Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie hier. x