Deutsch Russisch Englisch
bildungjpg

Veranstaltungen in der Bibliothek

 

Kreisvolks-
hochschule

Kreismusik-
schule

Kreisbibliothek

Kreismuseum

 

Donnerstags-Lesecafé in der Kreisbibliothek

 

  • Immer 16:00 Uhr
  • Immer 2,- Euro 
  • Immer unterhaltsam, immer besonders,
  • immer zu empfehlen!

 

 

07.09.2017 | 16:00 Uhr
Im Lesecafé / "Der Aschersleber - heiter bis wolkig"
Lyrik und kurze Prosa von und mit Grit Schiffter. Das Leben beobachten und nicht immer ganz so ernst nehmen. Eine Lesung mit Augenzwinkern 


undefined

 

05.10.2017: „Frauen der Reformation“ – Buchpräsentation mit Caroline Vongries
Wie weiblich ist die Reformation? Neben Katharina von Bora holen viele andere Frauen die neue Lehre in die Kinder-, Näh-, Küchen-, Wohn- und Studierstuben. Sie verändern das Frauenbild ihrer Männer, oft selbst Reformatoren. Und werden so zum ersten Mal richtig sichtbar.
2017: 500 Jahre Reformation - mitreißend erzählte Porträts von zwölf Frauen, die Mut und Entschlossenheit bewiesen - als entlaufene Nonne, kämpferische Ehefrau, Dichterin, Liedermacherin, Theologin, Flüchtlingshelferin, Landesfürstin, Kirchenmutter oder Fast-Bischöfin u.a.: Anna von Frimburg, Ave von Schönfeld, Katharina von Bora, Elisabeth Cruciger, Elisabeth von Dänemark, Elisabeth von Braunschweig, Argula von Grumbach, Katharina Zell

 

02.11.2017: „Vorstadtengel – ein Till-Thamm-Krimi“ – Buchpräsentation mit Bernhard Spring

In einem sowjetischen Soldatengrab wird ein toter Säugling entdeckt. Die Spur führt Till Thamm direkt in den Magdeburger Landtag. Doch der elitäre Kreis der Verdächtigten behindert jede Ermittlung. Der Kommissar gerät in einen Strudel aus Intrigen und Machtspielen, der auch sein Revier erfasst. Bald ist er ganz auf sich allein gestellt - und während sein Privatleben aus dem Ruder läuft, häufen sich mysteriöse Todesfälle … Nach »Fliederbordell« und »Männerblues« ermittelt Till Thamm erneut in Mitteldeutschland.

 

 

07.12.2017: Die Brüder Grimm – Mythos und Wirklichkeit“ – Vortrag mit Michael Münchow

Die Gebrüder Grimm gehören zu den bedeutendsten Persönlichkeiten der deutschen, aber auch der europäischen Kulturgeschichte. Mit ihrem Namen verbindet sich seit vielen Generationen die Erinnerung an die „Kinder- und Hausmärchen“, die unzähligen jungen Menschen zum Quell reinster Kindheitsfreude geworden sind. Gleichwohl sind Jacob und Wilhelm Grimm viel mehr als nur die „Märchenbrüder“ gewesen. Der Historiker Michael Münchow möchte in seinem Vortrag auch ihre Leistungen in der Erforschung der deutschen Sprache, in der Dichtung, in der Politik und in der Rechtsgeschichte darstellen.

 

Das Lesecafé lockt regelmäßig mit Literatur und anderen Leckereien

 

Das Lesecafé steht seit 2010 allen Bibliotheksbesuchern offen. Ein Buch, eine Zeitschrift und ein duftender Cappuccino, wer hätte da nicht Lust zu verweilen?! Außerdem ist das Café Veranstaltungsort für eine schnell zur Beliebtheit gelangten Reihe, bei der regelmäßig, vor allem regionale, Schriftsteller ihre Texte, Manuskripte oder Bücher vorstellen. Die Zuhörer erleben unterhaltsame Nachmittage bei Gebäck, heißen Getränken und spannenden Geschichten. (Zum Auftakt las der Journalist und Schriftsteller Bernd Kaufholz - linkes Bild, rechts - aus seinem Buch "Der Würger im Strohsack" - Authentische Kriminalfälle".)  

ZITIERT

Erfolgsgeschichte Onleihe 
Link zum Beitrag in der MZ Aschersleben (21.02.14).

Stammtischrunde

 

Vertreter von Kreisbibliothek und Kreisvolkshochschule, der Stadt und des Kulturkreises „Adam Olearius“ Aschersleben treffen sich regelmäßig im Lesecafé, um Informationen und Gedanken auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln, literarische Veranstaltungen und gemeinsame Projekte zu planen. Der Stammtisch „Salzländer LesArt“ strebt ein ansprechendes, interessantes und vielseitiges Angebot literarischer Veranstaltungen an für ein möglichst breites Publikum.

 


ZURÜCK ZUR STARTSEITE DER RUBRIK KREISBIBLIOTHEK