Deutsch Russisch Englisch

Projektabschluss: Weiterentwicklung der Ausländerbehörde des Salzlandkreises zur Willkommensbehörde

Am Montag (29. Oktober 2018) fand im Beisein von Landrat Markus Bauer eine Zusammenkunft statt, in der die IMAP GmbH – Institut für Interkulturelle Management- und Politikberatung die Ergebnisse des landesseitigen Willkommensprojektes für den Salzlandkreis darlegte. Das Projekt wurde vor zwei Jahren mit einer 90-prozentigen Förderung durch das Land Sachsen-Anhalt ins Leben gerufen.

Im Ergebnis dessen konnte hervorgehoben werden, dass im Salzlandkreis das Anliegen des Projektes durch das zuständige Leitungspersonal sowie durch die Mitarbeiter*innen der Ausländerbehörde tatkräftige Unterstützung erfuhr.

Das betraf solche behördeninternen Maßnahmen wie beispielsweise den Aufbau einer Servicestelle im Fachdienst Ausländer- und Asylrecht, die Erarbeitung und Umsetzung eines Sicherheitskonzeptes für das Kreishaus 2 in Bernburg (Saale), ein Personalentwicklungskonzept in Verbindung mit der Fortbildungsplanung sowie Durchführung von Schulungen, insbesondere zur Förderung der interkulturellen Kompetenz, sowie die Verbesserung der räumlichen Unterbringung, um dadurch die kundenorientierten Behördenabläufe zu verbessern.

Perspektivisch kommt es darauf an, dass die Intension der Aufgabenerfüllung als Willkommensbehörde erhalten bleibt bzw. qualitativ fortgeführt wird.

Insgesamt konnte eingeschätzt werden, dass die Ausländerbehörde ihren Pflichten bei der gesetzlich vorgegebenen Aufgabenerfüllung sehr gut nachkommt und einen der Spitzenplätze in Sachsen-Anhalt einnimmt.