Deutsch Russisch Englisch

16 neue Helfer auf dem Schulweg

Zur Monatsmitte wird es 16 neue Schulweghelfer im Salzlandkreis geben. Am Bernburger Gymnasium „Carolinum“ wurden zuletzt die Schülerinnen und Schüler entsprechend ausgebildet und sollen am Freitag, 15. Juni, auch offiziell ernannt werden. Zwanzig weitere sollen noch in diesem Jahr hinzukommen.

Damit könnten bis zu 100 Schulweghelfer im Landkreis aktiv sein, denn zuvor gab es die erforderliche Ausbildung, Prüfung und die Zertifikate bereits an Schulen aus Aschersleben, Güsten, Förderstedt, Könnern und auch schon in Bernburg.

Seit März 2015 wird im Salzlandkreis das Projekt Schulweghelfer umgesetzt und von  der Landesverkehrswacht Sachsen-Anhalt e. V. koordiniert. Kern des Projekts ist die Ausbildung freiwilliger Schülerinnen und Schüler ab dem 13. Lebensjahr, die auf Schulwegen mit öffentlichen Verkehrsmitteln, hier vorrangig dem Bus, zum Einsatz kommen.  Die Geschulten sollen Unruhe, aufkeimende Konflikte und Streitereien im Bus vermeiden helfen, andererseits aber auch Straßenüberquerungen im Schulbereich unterstützen, Haltestellenaufsicht übernehmen sowie Drängeln und Stoßen an den Haltestellen unterbinden.

Das vom Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr Sachsen-Anhalt geförderte und vom Ministerium für Inneres und Sport Sachsen-Anhalt unterstützte Projekt wird in fünf Landkreisen umgesetzt. Landesweit wurden seit Projektstart Ende 2015 bereits über 250 Schulweghelfer ausgebildet.

Rückfragen zum Projekt beantworten:

Salzlandkreis

FD Kreis- und Wirtschaftsentwicklung und Tourismus

Herr Torsten Hlady

03471 684-1510

 

Landesverkehrswacht Sachsen-Anhalt e. V.

Projektkoordinator

Herr Christian Bott

0391 726584-19

 

Verkehrswacht Aschersleben e. V.

Landkreiskoordinator

Herr Reinhard Bauer

03473 221605

 

Hintergrund:

Das Projekt Schulweghelfer verfolgt das Ziel, zwei in zahlreichen Regionen Deutschlands erfolgreich umgesetzte Initiativen zur Verbesserung der Schulwegsicherheit in einem zu integrieren: die Schulbusbegleitung und das Schülerlotsen-Programm.

In einem ersten Schritt sollen interessierte Schulen und Schülerinnen und Schüler im Landkreis angesprochen und für eine Projektmitwirkung gewonnen werden. Dafür wurde die Stelle einer Landkreiskoordination bei der Verkehrswacht Aschersleben e. V. eingerichtet, die in Abstimmung mit der Landkreisverwaltung des Salzlandkreises arbeitet, welche gleichzeitig auch als Zuwendungsempfänger fungiert. Das Projekt wird im Landkreis unterstützt durch die Polizei des Salzlandkreises, die Kreisverkehrsgesellschaft Salzland mbH, den DRK-Kreisverband, den Kreiselternrat und die Netzwerkstelle „Schulerfolg sichern“.

In Treffen steuern Vertreter dieser Institutionen den Projektverlauf im Salzlandkreis. Das Gesamtprojekt wird von der Landesverkehrswacht Sachsen-Anhalt e.V. koordiniert. Das Projekt Schulweghelfer hat sich auch in weiteren Landkreisen etabliert.

Bevor die zukünftigen Schulweghelfer zum Einsatz kommen, ist eine umfangreiche Ausbildung und Betreuung geplant. Vorteile gegenüber ähnlichen Ansätzen, die vornehmlich von Erwachsenen umgesetzt werden, werden vor allem darin gesehen, dass die Schülerinnen und Schüler lernen, Verantwortung für sich und andere zu übernehmen und ihre Kompetenzen dadurch stärken. Indem sie sich unter fachlicher Betreuung eigenständig mit den täglichen Gefahren ihres Schulweges auseinandersetzen und selbst aktiv Maßnahmen zur Reduzierung der Gefahren des Schulweges umsetzen, werden auch Mitschülerinnen und Mitschüler kontinuierlich zu den Gefahren des Schulweges sensibilisiert. Mit dem Projekt ist die Erwartung verbunden, einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Schulwegsicherheit in Sachsen-Anhalt leisten zu können.


 

Ergänzung vom 26.06.2018:

undefined

Mit der Prüfung von insgesamt 14 Schülerinnen und Schülern des  Gymnasium Carolinum in Bernburg endete am Freitag der bereits zweite Ausbildungstermin des Jahres 2018 im Projekt Schulweghelfer im Salzlandkreis. Im Anschluss an die Prüfung erhielten die glücklichen Schülerinnen und Schüler ihre Zertifikate. Glückwünsche erhielten die Jugendlichen dabei von Tilo Wechselberger (Salzlandkreis) und Christian Bott (Landesverkehrswacht Sachsen-Anhalt). Und als kleine besondere Anerkennung erhält jeder Schulweghelfer ein Schülerferienticket. Damit kann u.a. auch das neue Bäderbusangebot in den Sommerferien kostenfrei genutzt werden – z.B. zum Erlebnisbad „Saaleperle“ in Bernburg-Neuborna.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte anzuzeigen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, geben Sie die Einwilligung zur Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie hier. x