Deutsch Russisch Englisch

Rosemarie Beyer erhält Kulturpreis des Salzlandkreises - Abschluss der Schülerschreibwerkstätten 2016

 

Die Kreisbibliothek schloss am Freitag ihre 2016er Schülerschreibwerkstätten mit einem neuen Büchlein – Landrat Bauer überreichte den Kulturpreis des Salzlandkreises

undefined

Der Festsaal der Kreismusikschule in Staßfurts Bernburger Straße verwandelte sich am Freitagnachmittag in eine Winter-Weihnachts-Lounge. Und es gab Geschenke. Nicht allein der Kulturpreis des Salzlandkreises ist vergeben worden - Landrat Markus Bauer überbrachte das weihnachtliche Paket aus Pokal und ehrenden Dankesworten.

Bei der Abschlussveranstaltung der diesjährigen Schülerschreibwerkstätten lasen zudem Mia und Nils, Jonas und Justin oder auch Michelle, Rocco und Alina ihre Texte und Geschichten, an denen sie mit rund 150 anderen Kindern und Jugendlichen aus dem Salzlandkreis im Frühjahr gearbeitet hatten. Betreut wurden sie dabei von Autoren des Friedrich-Bödecker-Kreises, mit dem die Kreisbibliothek seit vielen Jahren erfolgreich zusammenarbeitet. Das besonders Schöne an dieser Kooperation, dass die kleinen Schreiber und Vorleser ihre besten und fantasiereichsten Texte in einem eigenen Buch wiederfinden. „Salzländer LesART“ heißt die Reihe, die der Salzlandkreis 2008 zu den Landesliteraturtagen in Eigenregie von A bis Z erstmals aufgelegt hatte und mit einiger Beharrlichkeit und mancher finanzieller Unterstützung bis hierher fortsetzen konnte.

„Das glaubst du nicht…“ lautet 2016 der Titel. Rocco und Alina ließen sich Gedichte dazu einfallen. Sie eröffnen damit den kunterbunten Wortreigen auf 72 Seiten zwischen den Buchdeckeln.

 

Die Figuren des Sachbuches „Unser Salzlandkreis“ heißen Oma Karin, Opa Hans, Tom und Sarah. Sie begleiten die jungen Autoren zur Abschlussveranstaltung. Die Schauspieler Sandy Gärtner, Sven Schimpke, Emily Gärtner und Willy Aermes schlüpften in die Rollen der Protagonisten und sorgten für eine kurzweilige Moderation. Die Familie schmückte unter anderem einen Salzlandkreis-Weihnachtsbaum mit den Wappen aller Einheits- und Verbandsgemeinden. Musikschüler der Kreismusikschule „Béla Bartók“ sorgten während der Veranstaltung mit ihren Darbietungen für einen äußerst festlich-weihnachtlichen Rahmen.

undefined

Der Landrat ehrte zum Anlass Rosemarie Beyer für ihr Schaffen. Die ehemalige Kunstlehrerin hat sich ein Leben lang durch ihr Ehrenamt im Bereich der Bildenden Kunst verdient gemacht: Rosemarie Beyer arbeitet aktiv im Verein zur Förderung kultureller Projekte in Nienburg an der Saale und im 1. Kunstkreis Sachsen-Anhalt. Von 2005 bis 2015 war sie Vorsitzende des Vereins und ist seit 2016 Ehrenvorsitzende. Ihre Ziele und Aufgaben waren Freizeitangebote für alle Mitglieder des Vereins zu erarbeiten und in gemeinnützige Tätigkeit durchzuführen, vielseitige Ausstellungsangebote zu organisieren, Kunstvermittlung an Kinder, Jugendliche und sozial schwache Bürger zu sowie Angebote zur künstlerischen Erneuerung im öffentlichen und privaten Bereich anzubieten.

Fünf weitere Vorschläge für Träger des Kulturpreises waren im Fachdienst Bildung und Kultur eingegangen und sind vom Kuratorium, dem Schul-, Kultur- und Sportausschuss sowie vom Kreistag  geprüft worden. Die Nominierten  Dietrich Genau, Franz Korsch, Uwe Espenhahn, Renate Kohns und Erika Magdalinski hatten durch die Mitglieder der Gremien großes Lob erfahren. Während der Veranstaltung hat sich der Landrat mit einem Blumenstrauß persönlich als Vertreter aller Bürgerinnen und Bürger im Salzlandkreis für ihren Einsatz bei ihnen und ihren Vorschlaggebern bedankt.

Am Ende des Nachmittages konnten die 160 Gäste mit einer persönlichen Ausgabe des Begleitbüchleins zur Schreibwerksstatt nach Hause fahren. Vielleicht werden die Teilnehmer der Schreibwerkstatt 2017 erneut an den Start gehen. Denn schon Aufruf der Kreisbibliothek zum Mitmachen bei den Schülerschreibwerkstätten erneut gestartet. Das zehnte Buch „Salzländer LesART“ soll gefüllt werden mit kindlicher Offenheit und Begeisterung.

 

undefined

Zum "Staßfurt-Rap" klatschten alle Gäste im Saal begeistert mit

undefined

Alina Hinz liest aus ihrem Stück, in dem die Brockenhexe auf die Salzfee trifft.

 

undefined

Rosemarie Beyer bedankt sich für die Ehrung.

 

undefined

Rosemarie Beyer und alle nominierten Kulturpreisträger mit dem Landrat und  „Tom“ & „Sarah“

 
 
Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte anzuzeigen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, geben Sie die Einwilligung zur Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie hier. x