Deutsch Russisch Englisch
bildungjpg

Veranstaltungen in der Bibliothek

 

Kreisvolks-
hochschule

Kreismusik-
schule

Kreisbibliothek

Kreismuseum

 

Donnerstags-Lesecafé in der Kreisbibliothek

 

  • Immer 16:00 Uhr
  • Immer 2,- Euro 
  • Immer unterhaltsam, immer besonders,
  • immer zu empfehlen!

 

 

06.04.2017 | 16:00 Uhr
Im Lesecafé / Giesela Ewe liest  aus „Zauberhaftes Saarow“
Bad Saarow - ein schöner Ort in Brandenburg, am Scharmützelsee gelegen - hat schon immer Menschen angezogen, um hier zu urlauben oder, wie man früher sagte, in Sommerfrische zu gehen. Viele interessante und bekannte Leute schufen sich ein kleines oder größeres Refugium. Dieser Ort soll denjenigen, der hier weilte, nicht mehr loslassen. Wieland Herzfelde, Dichter und Verleger, meinte einst, hier lägen Gedichte in der Luft. Und seit Beginn des letzten Jahrhunderts erwarben hier Künstler, Schauspieler, Sportler und Industrielle Grundstücke. Über einige dieser Persönlichkeiten werden wir hier mehr erfahren: Theodor Fontane, Frank Beyer, Slatan Dudow, Wilhelm Furtwängler, Maxim Gorki, Gisela May, Victor de Kowa, Armin Müller-Stahl, Annerose Schmidt, Wolfgang Kohlhase, Anni Ondra, Manfred Krug usw.

 

04.05.2017 | 16:00 Uhr
Im Lesecafé / Einfach. Natürlich.Gesund...aus der Sicht der Organe / Vortrag mit Buchrezension
Wir schreiben das Jahr 2017. Die Ernährungsbranche boomt. Derzeit gibt es mehr als 600 Bücher über das Thema Ernährung auf dem Markt. Ernährung wird zur Wissenschaft gemacht.  Und da wir entfremdet sind, lassen wir all diese Informationen ungefiltert auf uns einprasseln. Was  bedeutet denn aber nun „gesunde Ernährung“? Was zählt zu  „gesundem Essen“? Hippokrates meinte einst: Lasst unsere Nahrungsmittel unsere Heilmittel und unsere Heilmittel unsere Nahrungsmittel sein. Gebühr: 5,- EUR

 

01.06.2017 | 16:00 Uhr
Im Lesecafé / Melania Heckner, die ungarische Gräfin aus Siebenbürgen – nicht nur Ehefrau des Stadtbaurates Dr. Hans Heckner.
Im Vortrag befasst sich Heimatforscher und Ruheständler Kurt Großkreutz aus Aschersleben mit dem Lebenslauf von Melania Pongrac de Szent Miklós és Ovári (1882 – 1972). Sie wurde in Siebenbürgen geboren und siedelte 1908 nach Aschersleben über, nachdem sie den späteren Stadtbaurat Hans Heckner geheiratet hatte. Über ihr Leben in unserer Stadt und ihre erstaunlich vielfältigen Talente in bewegten Zeiten soll berichtet werden. Das trifft auch auf ihre literarische Tätigkeit in den 1930er Jahren zu. Melania Heckner starb 1972 in Aschersleben. Ihr Grab ist heute noch zugänglich.

FRÜHLINGSGEFÜHLE - Comedy-Kabarett mit Jutta Lindner (Saarbrücken)

undefined
 
Liebe, Herzschmerz und die schönste Nebensache der Welt (nein, NICHT Fußball – das andere liebste Hobby der Männer… und Frauen!).
Dieses große Thema bietet allerlei Raum für Kuriositäten, Komik und Kabarett. Und diverse Damen, die sich auf diese Weise dazu äußern.
Die Waldorflehrerin Susanne, normalerweise vielbeschäftigt, z.B. mit politisch korrektem Brötchenkauf, sinniert über vegane Fleischlos-Lust mit Jan-Olaf und Kamasutra-Yoga auf La Gomera.
Juli May, ihres Zeichens Sexologin, berichtet von verschiedenen - an Obst und Gemüse angelehnten -  Körpertyp(inn)en und unglaublichen Weltrekorden in den Betten (und anderswo).
Eine Ehrengästin aus den Niederlanden, Grietje van den Guldengrafs, bereichert den illustren Kreis mit der Präsentation einer dollen Datingshow – incl. Live-Casting im Publikum.
Auch die alt(bekannt)e Oma Frieda Lackmeier hat was zu erzählen, richtig, zu Liebe und Sex im Alter, oder wie sie es ausdrückt“…wenn eine alte Scheune brennt“.
Ebenso ihre Enkelin, die Nachtschwester Eloise – zum Thema „Erotische Phantasien bzgl. Krankenschwestern“ und die harte Realität.
Die Saarbrücker Kabarettistin Jutta Lindner in 5 neuen und bewährten Frauenrollen - es gibt viel zu lachen und manches zu lernen. Bsp. weise, ob es „Kamasutra-Yoga“ gibt…
 
 
 
Donnerstag, 30.März 2017, 19:30 Uhr, in der Kreisbibliothek, 
06449 Aschersleben, Breite Str. 22 
 
Gebühr 10,00 EUR
 

 

 

Das Lesecafé lockt regelmäßig mit Literatur und anderen Leckereien

Das Lesecafé steht seit 2010 allen Bibliotheksbesuchern offen. Ein Buch, eine Zeitschrift und ein duftender Cappuccino, wer hätte da nicht Lust zu verweilen?! Außerdem ist das Café Veranstaltungsort für eine schnell zur Beliebtheit gelangten Reihe, bei der regelmäßig, vor allem regionale, Schriftsteller ihre Texte, Manuskripte oder Bücher vorstellen. Die Zuhörer erleben unterhaltsame Nachmittage bei Gebäck, heißen Getränken und spannenden Geschichten. (Zum Auftakt las der Journalist und Schriftsteller Bernd Kaufholz - linkes Bild, rechts - aus seinem Buch "Der Würger im Strohsack" - Authentische Kriminalfälle".)  

ZITIERT

Volles Haus bei Ossi-Lesung, 12. Februar, mit Bartels, Bohnwagner und Schwedler
Zum Pressebeitrag (MZ vom 15.02.2016) 

 

Erfolgsgeschichte Onleihe 
Link zum Beitrag in der MZ Aschersleben (21.02.14).

Stammtischrunde

 

Vertreter von Kreisbibliothek und Kreisvolkshochschule, der Stadt und des Kulturkreises „Adam Olearius“ Aschersleben treffen sich regelmäßig im Lesecafé, um Informationen und Gedanken auszutauschen, neue Ideen zu entwickeln, literarische Veranstaltungen und gemeinsame Projekte zu planen. Der Stammtisch „Salzländer LesArt“ strebt ein ansprechendes, interessantes und vielseitiges Angebot literarischer Veranstaltungen an für ein möglichst breites Publikum.

 


ZURÜCK ZUR STARTSEITE DER RUBRIK KREISBIBLIOTHEK