Deutsch Russisch Englisch
sozialesjpg

Umsetzung des Bildungs- und Teilhabepaketes im Salzlandkreis

Ab 01.08.2014 erfolgt die Bearbeitung des Bildungs- und Teilhabepaketes im Salzlandkreis ausschließlich im Jobcenter Salzlandkreis. Benutzen Sie bitte diesen LINK!


Weiterhin zuständig bleibt die Kreisverwaltung - hier der Fachbereich II - für die ...

Am 25. Februar 2011 wurde das Gesetz zur Ermittlung des Regelbedarfes und zur Änderung des SGB II und SGB XII vom Bundestag beschlossen.

Zugleich wurde das Bildungs- und Teilhabepaket für bedürftige Kinder und Jugendliche eingeführt.

Durch gezielte Sach- und Dienstleistungen soll eine wirksame Unterstützung der Kinder- und Jugendlichen aus Familien mit geringem Einkommen gesichert werden.

Am 29.02.2012 beschloss der Kreistag die Ausschreibung von 12 Sozialarbeitern für die „Sozialarbeit im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes“ im Salzlandkreis.

 

Projektzeitraum:

01.09.2012 - 31.12.2015

Anliegen und Zielgruppe des Projektes:

Sozialarbeit im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes soll dazu dienen, insbesondere die Bildung und Teilhabe der Kinder und Jugendlichen zu unterstützen, die sich im Bezug von Leistungen nach dem SGB II, dem SGB XII oder von Kinderzuschlag und / oder Wohngeld sowie nach dem Asylbewerberleistungsgesetz befinden. Zielsetzung ist es dabei, die arbeitsmarktrechtliche und gesellschaftliche Integration durch Bildung zu fördern. Die Umsetzung soll dabei im Umfeld von Schulen und weiteren (Lern)Orten erfolgen. Die Sozialarbeiter/innen sind Multiplikatoren für die Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket, damit möglichst viele Eltern die Angebote nutzen, die das Bildungs- und Teilhabepaket ihren Kindern bietet. Die Zusammenarbeit mit den Institutionen wie Schulen, Kindertageseinrichtungen, Vereinen, Trägern der Kinder- und Jugendarbeit ect. ist  ein wichtiger Teil der Arbeit der Sozialarbeit im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes.

Ziel des Projektes:

Die Inanspruchnahme der Leistungen des Bildungs- und Teilhabepaketes (BuT) soll gesteigert werden.
Die Strukturen zur Verbesserung von Bildungs- und Teilhabechancen sollen ausgebaut und fortentwickelt werden.

Sicherung von Chancengleichheit als wesentliches Bildungsziel im Salzlandkreis.

Die Sozialarbeiter/innen, die im Rahmen von BuT eingesetzt sind, sollen dabei folgende Ziele erfüllen:

Sozialarbeit im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes soll bestehende Angebote ergänzen und folgende Ziele erfüllen:

  • arbeitsmarktrechtliche und gesellschaftliche Integration sowie Bildung und Teilhabe der betroffenen Kinder und Jugendlichen unterstützen

  • Vermittlung und Anregung von Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket durch Information

  • Unterstützung bei der Suche nach geeigneten Hilfe- und Fördermaßnahmen (wie Nachhilfeangebote etc.)

  • Gewinnung von mitwirkenden Vereinen, externen Partnern und Anwerbung von zusätzlichen Unterstützungsleistungen und finanziellen Mitteln z.B. für Folgekosten einer Vereinsmitgliedschaft

  • der Begleitung in die Angebote von Bildung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben

  • Vernetzung mit vorhandenen Strukturen der Jugend- und Schulsozialarbeit, darüber hinaus nehmen sie weiterführende/ergänzende Maßnahmen auch aus angrenzenden Feldern der Jugendhilfe,- Sozial,- Gesundheitssysteme in den Blick

  • ergänzende Gestaltung der beruflichen Orientierung und Begleitung des Übergangs von Schule und Beruf

Umsetzung

Die Vergabe des Leistungsgegenstandes "Schulsozialarbeit im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes" erfolgte an folgende Träger:

Innerhalb dieser Träger erfolgte die Anstellung von Sozialarbeiter/innen, welche für unterschiedliche Sozialräume im Salzlandkreis zuständig sind und das Projekt entsprechend der Zielsetzung umsetzen.

Verbindungsstelle auf Landkreisebene

Fachbereich II

Soziales, Familie und Bildung

Fachbereichsleiterin Frau Czuratis

Telefon: 03471 684-1540

E-Mail:

22 Fachdienst Jugend und Familie

Fachdienstleiterin Frau Wenzel

Telefon: 03471 684-1630

E-Mail:

22.3 Sachgebiet Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und Schwangerschaftskonfliktberatung

Sachgebietsleiterin Frau Horn

Telefon: 03471 684-1663

E-Mail:

Organisatorische Unterstützung           

Frau Brand                                      

Telefon: 03471 684-1788                             
E-Mail:  

Haushaltstechnische Unterstützung

Frau Förster

Telefon: 03471 684-1552
E-Mail:

 Ansprechpartner

Sozialraum Stadt Aschersleben, Stadt Seeland

Träger: Berufliches Bildungs- und Rehabilitationszentrum e.V. Ascherleben, Güstener Straße 4, 06449 Aschersleben

Heike Becker

Telefon: 03473 921072
E-Mail: heike.becker@bbrz.de

Ute Siegel

Telefon: 03473 921072
E-Mail: ute.siegel@bbrz.de

Anne-Kathrin Werner

Telefon: 03473 921072
E-Mail: anne-kathrin.werner@bbrz.de

Sozialraum Stadt Staßfurt, Stadt Hecklingen, Verbandsgemeinde Egelner Mulde

Träger: Berufliches Bildungs- und Rehabilitationszentrum e.V. Ascherleben, An der Löderburger Bahn 4a, 39418 Staßfurt

Christine Wensierski

Telefon: 03925 329425
E-Mail: christine.wensierski@bbrz.de

Gisela Schneemann

Telefon: 03925 329425
E-Mail: gisela.schneemann@bbrz.de         

Antje Goebel

Telefon: 03925 329425
E-Mail:  antje.goebel@bbrz.de

Sozialraum Stadt Bernburg (Saale), Stadt Nienburg (Saale), Stadt Könnern, Verbandsgemeinde Saale-Wipper

Träger: Stiftung Evangelische Jugendhilfe St. Johannis Dr.-John-Rittmeister-Straße 6, 06406 Bernburg (Saale)

Carola Hoffmann

Telefon: 03471 625191
E-Mail: carola.hoffmann@stejh.de

Petra Höhndorf

Telefon: 0151 15107583
E-Mail:  petra.hoehndorf@stejh.de      

Roland Kloß

Telefon: 0151 15121674
E-Mail:  roland.kloss@stejh.de

Sozialraum Stadt Schönebeck (Elbe), Stadt Calbe (Saale), Stadt Barby (Elbe), Gemeinde Bördeland

Träger: Rückenwind e.V. Schönebeck, Bahnhofstraße 11-12, 39218 Schönebeck (Elbe)

Juliane Liebig

Telefon: 03928 7570008
E-Mail: juliane.liebig@rueckenwind-schoenebeck.de

Ina Schuster

Telefon: 03928 7570239
E-Mail:  ina.schuster@rueckenwind-schoenebeck.de        

Mario Poser

Telefon: 03928 7570219
E-Mail: mario.poser@rueckenwind-schoenebeck.de

Institutionelle Beratung der Sportvereine im Salzlandkreis

Kreissportbund Salzland e.V.

Am Provianthaus 4, 06406 Bernburg ( Saale)

Frau Denise Eckstein-Bunk

Telefon: 03471 370133
E- Mail: de-ksbsalzland@t-online.de

Angebote im Salzlandkreis

Sport

Homepage des Kreissportbundes - Seite Bildung und Teilhabe

 

Homepage des Landessportbundes - Suche nach Vereinen

Kultur

Kulturhandbuch auf dieser Homepage

Lernförderung

Übersicht über die Einrichtungen der Lernförderung im Rahmen des BuT im Salzlandkreis

Übersicht über die Einrichtungen der Mobilen Lernförderung im Rahmen des BuT im Salzlandkreis

Jugendfreizeiteinrichtungen    

Übersicht des Fachdienstes Jugend und Familie

Informationsblatt

Sozialarbeit im Rahmen des Bildungs- und Teilhabepaketes im Salzlandkreis