Deutsch Russisch Englisch
freizeitjpg

Fuhneradweg

 

Der Fuhneradweg ist ein neu ausgewiesener, beschilderter Radweg, der eine Verbindung von Bernburg am Saale-Radwanderweg und dem Europaradweg R1 zum Muldetalradweg bei Bitterfeld-Wolfen darstellt. Er erläuft auf 67 km entlang des Flüsschens Fuhne, der mit seiner Quelle bei Radegast (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) und seinen beiden Mündungen (Saale, Mulde) eine Besonderheit (Bifurkation) darstellt. Auf diesem Radweg ist es also gleich in welche Richtung man fährt, es ist immer ein Abschnitt mit und ein Abschnitt gegen die Fließrichtung dabei. Im Salzlandkreis verläuft die Route zwischen Bernburg und Preußlitz entlang des Europaradweges R1 und biegt dann nach Lebendorf und Wiendorf ab, führt weiter durch kleinere Ortschaften wie Ilbersdorf, Pfitzdorf und Berwitz bevor er bei Gröbzig im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ankommt.

 

 

Rastplatz Pfitzdorf

Kirche Lebendorf

 

Auf verschiedenen Informationstafeln entlang des Weges wird die Bifurkation erläutert und ein Überblick über die Geschichte der Region gegeben. Am Weg befindet sich auch das Wegebaudenkmal „Der Theure Christian“, zu Ehren von Christian I. von Sachsen-Merseburg, der das Sumpfgebiet der Fuhne Ende des 17. Jh. begehbar machte. Das Radeln entlang der Fuhne ist besonders angenehm, da das Gebiet und der Weg noch sehr ruhig und ohne große Steigungen keine große konditionelle Herausforderung darstellt.

 

 <<<zurück zu den Regionalen Radtouren