Deutsch Russisch Englisch

Bereich Jugendgerichtshilfe

POSTANSCHRIFT

Salzlandkreis
FD Jugend und Familie
06400 Bernburg (Saale)

BESUCHERANSCHRIFT

Friedensallee 25
06406 Bernburg (Saale)

Zi. 408

undefined


Bernburger Str. 13
39418 Staßfurt

Zimmer 106/107

undefined

ANSPRECHPARTNER

Region Altkreis Bernburg 

> Herr Hamel, Tel.: 03471 684-1658,
Fax: 03471 684-551658
   E-Mail: 

> Herr Kreß, Tel.: 03471 684-1667,
Fax: 03471 684-551667
   E-Mail: 

Region Altkreis Aschersleben-Staßfurt

> Frau Groh-Knakowski, Tel.: 03471 684-1635,
Fax: 03471 684-551635
   E-Mail: 

Region Altkreis Schönebeck 

> Herr Apelt, Tel.: 03471 684-1707,
Fax: 03471 684-551707
   E-Mail: 

Der Aufgabenbereich "Jugendgerichtshilfe" ist Teil des Sachgebietes 22.1 - Jugendschutz, Jugendgerichtshilfe, Netzwerkkoordination Frühe Hilfen und Familienhebammen im Fachdienst Jugend und Familie. Das Sachgebiet wird geleitet von der Fachdienstleiterin Frau Wenzel.

aufgabenschwerpunkte

1. Tätigwerden nach dem Jugendgerichtsgesetz

Vorverfahren

  • Prüfung und Erstgespräche zur Straftat mit dem Jugendlichen/Heranwachsenden;
  • Unterbreiten gezielter pädagogischer Hilfen;
  • Prüfen und Anregen, inwieweit eine außergerichtliche Einigung – z.B. durch Täter-Opfer-Ausgleich oder durch Konfliktschlichtung, zu fördern ist;
  • Erarbeiten einer Stellungnahme zur Entwicklung, Straftat, Tatmotivation und Sanktion;
  • Anregung hinsichtlich des Erstellens von Gutachten mit entsprechender Begründung.

Hauptverfahren

  • Teilnahme an der Gerichtsverhandlung;
  • Mündliche Stellungnahme zur derzeitigen Situation des Beschuldigten und Unterbreiten eines Vorschlages zur festzusetzenden Strafe in der Gerichtsverhandlung.
Nach der Hauptverhandlung
  • Nachbesprechen der Hauptverhandlung mit dem Jugendlichen/Heranwachsenden und seinen Bezugspersonen;
  • Überwachen und Hilfestellungen geben bei den festgesetzten richterlichen Weisungen und Auflagen;
  • Pädagogische Begleitung während des Strafvollzuges, Arrestes oder der Unterbringung in einer Fachklinik;
  • Hilfestellung bei der Wiedereingliederung/Resozialisierung von gefangenen Jugendlichen/Heranwachsenden.

Sonstige Aufgaben

  • Formlose Betreuung von Jugendlichen/Heranwachsenden in aktuellen Krisensituationen;
  • Durchführen von fachspezifischen Weiterbildungen, Fortbildungsveranstaltungen und Informationsveranstaltungen.

 

2. Bearbeitung der Meldungen von Schulpflichtverletzungen

  • Prüfen der Meldungen, inwieweit pädagogische Maßnahmen im Hinblick auf die begangenen Schulpflichtverletzungen angeboten bzw. angenommen worden sind und somit vom Festsetzen eines Bußgeldes abgesehen werden kann;
  • Zusammenarbeit mit den Schulen und den Schulsozialarbeitern;
  • Hilfestellung bei der Vermittlung in alternative Beschulungsformen.