Deutsch Russisch Englisch

Informationen für Schulen

Aktuelles

26.09.2018 Sekundarschulpreis „Adam Olearius“ Landrat und Sparkassenchef buhlen um die Besten 

Aschersleben - Alisha Albrecht liefen die Tränen. Tränen der Freude, weil sie den Sekundarschulpreis „Adam Olearius“ am Montagnachmittag erhielt. Für ihr vielfältiges und vor allem herausragendes Engagement.

Nachdem sich die Zehntklässlerin der Gemeinschaftsschule Adam Olearius in Aschersleben wieder einigermaßen gefangen hatte, bereitete sie Landrat Markus Bauer (SPD) wiederum eine große Freude.

Die 14-Jährige sagte in der Kapelle der Kreisbibliothek: „Eigentlich wollte ich ja Polizistin werden. Aber Sie haben mich überzeugt.“ Sie will nun zunächst ein Praktikum in der Verwaltung des Salzlandkreises absolvieren.

Hintergrund: Sowohl Bauer als auch Sparkassenvorstand Hans-Michael Strube hatten in ihren Dankesworten heftig um Alisha Albrecht sowie die anderen Stipendiaten geworben, weil auch sie um die besten Köpfe in der Region konkurrieren.

„Wir wollen Menschen, die anderen helfen wollen“, sagte Strube. Bauer bedankte sich daneben bei den Eltern der Schüler. „Sie tragen maßgeblich zur Motivation ihrer Kinder bei.“

Mehr Informationen erhalten Sie hier

"Zukunft" - Das Magazin zum Start in ein erfolgreiches Ausbildungs- und Berufsleben 

Da ist es, das letzte Zeugnis - der Schulabschluss ist geschafft! Und jetzt? Jetzt ist DEINE Zeit. Du hast die Chance deinen Traumberuf zu erlernen oder aus vielen spannenden Ausbildungsangeboten für dich genau das passende zu finden. 

Zum Magazin gelangen Sie hier

Berufsorientierungstag BOT am 27.09.2018 im Ballhaus Aschersleben

Nutzt den BOT als Kommunikationsplattform zu den Ausbildern und Unternehmen! Holt euch die passenden Informationen und bewerbt euch direkt!

Mehr Informationen erhalten Sie hier

Messe Perspektiven am 21. - 22. September 2018 - Messe für Bildung und Berufsorientierung in Magdeburg

 

Öffnungszeiten:
FR 21. September, 9 bis 17 Uhr 
SA 22. September, 10 bis 17 Uhr

Ort: MESSE MAGDEBURG

Der Eintritt ist frei. 

Die Messe PERSPEKTIVEN hat sich in punkto Karriere-Planung in Sachsen-Anhalt als wichtigster Anlaufpunkt für Schüler, Studenten, Eltern, Lehrer und Weiterbildungsinteressierte etabliert. 

07.09.2018 Der Bildungsträger BBRZ hat die Genehmigung für eine neue Grundschule in Rathmannsdorf erhalten

Rathmannsdorf l Hocherfreut ist Klaus-Dieter Graul. Der Geschäftsführer des Beruflichen Bildungs- und Rehabilitationszentrums e.V. (BBRZ) hat die heiß ersehnte Schulgenehmigung vom Landesschulverwaltungsamt erhalten. Das Vorhaben des Bildungsträgers mit Sitz in Aschersleben war erst gegen Ende 2017 veröffentlicht worden, was eine riesige Resonanz erfuhr.

Der Betrieb der neuen Grundschule in Rathmannsdorf kann mit Beginn des nächsten Schuljahres 2019/20 starten.

Mehr Informationen erhalten Sie hier

03.09.2018 Bildungsministerium - Pressemitteilung Nr.: 041/2018

Kammern und Bildungsministerium eint ein Ziel: Eine attraktive Ausbildung in Sachsen-Anhalt 
Das Ziel, die berufliche Bildung weiter zu stärken, eint die Kammern und das Bildungsministerium. Dabei stehen selbstverständlich vor allem qualitative Aspekte im Vordergrund. Häufig steht darüber hinaus der Ort der Beschulung im Zentrum des Interesses. Auszubildende in der dualen Berufsausbildung besuchen die Berufsschule an 2 Tagen in der Woche oder im Rahmen des Blockunterrichts 13 Wochen im Jahr. 

Maßgeblich für den Ort der Beschulung ist der Sitz des Ausbildungsbetriebes. Darüber hinaus ist eine Beschulung in einem anderen Landkreis aber grundsätzlich möglich. Das Schulgesetz regelt dies genauso wie die Freiheit der Schulträger auf Gastschulbeiträge verzichten zu können. Die Entscheidung liegt aber in jedem Fall beim Schulträger. 

Im kommenden Jahr ist die Anpassung der Kosten für die Internatsunterbringung sowie der Fahrtkosten geplant. Eine entsprechende Förderrichtlinie soll – vorbehaltlich des Haushaltsbeschlusses des Landtages – finanziell von 120.000 auf 3.000.000 aufgestockt werden. Diese Richtlinie soll als Übergangsfinanzierung dienen, bis ein landesweites Azubi-Ticket auf den Weg gebracht worden ist. Die Federführung liegt hier beim Ministerium für Landesentwicklung und Verkehr. 

 

Impressum:
Ministerium für Bildung des Landes
Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Turmschanzenstr. 32
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7777
Fax: (0391) 567-3775
presse@min.mb.sachsen-anhalt.de
www.mb.sachsen-anhalt.de

Am 04.09.2018 findet der SBOT 2018 - Studien- und Berufsorientierungstag in Staßfurt statt

Der SBOT bietet Schülern und Studenten die Gelegenheit, Firmen aus Staßfurt und Umgebung und deren Ausbildungsmöglichkeiten kennen zu lernen.

Direkte Bewerbungen für Ausbildungsstellen und Praktika sind während der Messe an den Ständen der Aussteller möglich und ausdrücklich erwünscht. Die Studienorientierung ist seit 2015 ein wesentlicher Baustein des SBOT. Für die Schüler der 11. und 12. Klassen der Gymnasien des Salzlandkreises werden die Angebote der dualen und regulären Studiengänge der Hochschulen Sachsen-Anhalts und angrenzender Bundesländer zur Verfügung gestellt.

Ort: Salzlandcenter Staßfurt

Zeitraum: 09.00Uhr -15.00Uhr

Anmeldung nicht erforderlich. Einfach vorbeikommen und mitmachen.

07.08.2018 Salzlandkreis, Pressemitteilung des Jobcenters Salzlandkreis

 

Finanzielle Hilfen für gemeinschaftliches Mittagessen in Schule und Kita

Jobcenter informiert zum Bildungs- und Teilhabepaket

 

Eine ausgewogene und regelmäßige Ernährung unterstützt die Konzentration und Leistungsfähigkeit. Faktoren, die gerade im Schulalltag und in der Kita eine wesentliche Rolle spielen.

Obwohl das warme Mittagessen die Hauptmahlzeit des Tages ist, nehmen viele der Kleinsten angesichts einer schwierigen finanziellen Situation in der Familie oftmals nicht am gemeinsamen Mittagstisch teil.

In solchen Fällen werden bedürftige Familien durch das Bildungs- und Teilhabepaket der Bundesregierung unterstützt. Wenn die Kita oder Schule eine regelmäßige, warme Mittagsversorgung anbietet, können Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe oder Kindergeld mit Kinderzuschlag bzw. Wohngeld oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz erhalten, finanzielle Unterstützung beantragen und somit einen Zuschuss zum Mittagessen erhalten. Anspruchsberechtigte Familien zahlen dann lediglich 1 Euro pro Mahlzeit.

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Abteilung Bildung und Teilhabe des Jobcenters Salzlandkreis beraten Eltern und Schüler zu den Anspruchsvoraussetzungen, Unterstützungsmöglichkeiten und Antragsformularen. Die Adressen, Ansprechpartner und Öffnungszeiten des Jobcenters Salzlandkreis sind auf der Homepage des Jobcenters unter www.jc.salzlandkreis.de nachzulesen.

Förderung: Mikroprojekte von Jugendlichen

Sachsen-Anhalt. Der Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt e.V. fördert Mikroprojekte von Jugendlichen zum Thema "Mitbestimmung und Partizipation" mit bis zu 200 Euro. Bedingung ist, dass die Jugendlichen ihr Projekt und dessen Inhalt selbst bestimmen, organisieren und bis zum 15. Dezember 2018 durchführen.

Mehr Informationen zu den Mikroprojekten

Stipendienberatung: Elternkompass

Deutschland. Der Elternkompass ist ein kostenfreies Informationsangebot der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw). Die Stipendienberatung informiert Eltern, aber auch Schüler*innen und Studierende, über Stipendienmöglichkeiten, berät zu Auswahlkriterien und Bewerbungsvoraussetzungen und hilft, unter den vielfältigen Angeboten das passende Stipendium zu finden.

Mehr Informationen zur Stipendienberatung finden Sie hier

06.07.2018 Mitteilung durch die Hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte des Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt:

Vorabinformationen zum Zukunftstag 2019  

 

„Um klar zu sehen, genügt oft ein Wechsel der Blickrichtung.“ (Antoine de Saint-Exupery)

 

Girls’Day-Mädchen-Zukunftstag/ Boys’Day-Jungen-Zukunftstag- 28. März 2019

Der Girls’Day-Mädchen-Zukunftstag/ Boys’Day-Jungen-Zukunftstag ist ein besonderer Tag der Berufsorientierung für Schülerinnen und Schüler, der bundesweit durchgeführt wird.

Immer noch gibt es Berufe, in denen nur sehr wenige Frauen bzw. nur sehr wenige Männer arbeiten. Oft sind dies aber Berufe, die abwechslungsreich sind und spannende Karrieremöglichkeiten bieten. Der Zukunftstag eröffnet die Chance, diese kennenzulernen und ist ein wichtiger Schritt für die Gleichstellung der Geschlechter.

Der Boys’Day lädt Jungen dazu ein, pflegerische, soziale und erzieherische Berufe auszuprobieren und damit die eigenen Erfahrungen auszubauen. Der Girls’Day soll Mädchen die Möglichkeit bieten, auch in die Berufsfelder Forschung, Wissenschaft, Technik, Handwerk und Industrie einen Einblick zu gewinnen. "Also keine Angst – neugierig sein, offen sein!" sagte Bundeskanzlerin Angela Merkel in ihrem Videopodcast am 21.4.2018 zur Girls’Day-Auftaktveranstaltung im Bundeskanzleramt.

Der Minister für Bildung, Herr Marco Tullner, hat die Schirmherrschaft über den Girls’Day-Mädchen-Zukunftstag/ Boys’Day-Jungen-Zukunftstag übernommen. Schülerinnen und Schüler der 5.bis 10. Jahrgangsstufen aller Schulformen sind zur Teilnahme aufgerufen.

Schülerinnen und Schüler können über den Girls’Day-Radar bzw. Boys’Day-Radar (http://www.girls-day.de/Girls_Day-Radar und http://www.boys-day.de/Boys_Day-Radar) passende Angebote von Unternehmen und Einrichtungen in allen Regionen Sachsen-Anhalt finden und sich online anmelden. Es ist auch möglich, dass Schülerinnen und Schüler ein Angebot außerhalb des Radars nutzen.

Auf Antrag der Personensorgeberechtigten erfolgt durch die Schule eine eintägige Freistellung vom Unterricht. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten so die Chance, den gesamten Schultag für die Gewinnung von Einblicken in den Beruf zu nutzen. 
Über die Unfallkasse Sachsen-Anhalt sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer versichert. 
Am Ende der Veranstaltung bescheinigen die Unternehmen die Teilnahme. Diese Bestätigung ist dann in der Schule abzugeben. 

Das Anmeldeformular, ein Elternbrief und Informationen für die Schulleitungen sind von der Homepage des Ministeriums für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt (https://bildung.sachsen-anhalt.de/schueler-und-eltern/zukunftstag-fuer-maedchen-und-jungen/allgemeine-informationen/) abrufbar.

Allgemeine Informationen zum Zukunftstag finden sich unter:
http://www.girls-day.de/
http://www.boys-day.de/


Für Rückfragen steht Frau Marcella Mertig, Hauptamtliche Gleichstellungsbeauftragte im Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt (Telefon: 0391 567-7606 und 
Email: marcella.mertig@min.mb.sachsen-anhalt.de) zur Verfügung.

Mitteilung des Landesschulamt Sachsen-Anhalt: Neue Ferienordnung ab Schuljahr 2017/18

Die neue Ferienordnung in Sachsen-Anhalt für die Schuljahre 2017/18 bis 2019/20 steht fest. Ein entsprechender Erlass ist jetzt veröffentlicht worden. In Kraft tritt er mit dem ersten Schultag des Schuljahres 2017/18 am 10. August 2017. Die Ferienordnung orientiert sich an pädagogischen Gesichtspunkten und praktischen Erfordernissen und soll für eine entsprechende Verteilung von Unterrichts-und Erholungsphasen sorgen.
Ferienordnung in den Schuljahren 2017/18 bis 2019/20

Mehr Informationen hier

Mitteilung des Landesschulamt Sachsen-Anhalt: Lehrplanergänzung "Deutsch als Zielsprache"

Zum Schuljahr 2016/2017 wird die Lehrplanergänzung Deutsch als Zielsprache für alle Schulformen zur Erprobung für zwei Schuljahre eingeführt. Bis zum Ende der Erprobung ist die Möglichkeit für Rückmeldungen gegeben.

Weiterführende Informationen finden Sie auf den Seiten des Bildungsservers.

Mehr Informationen hier

14.06.2018 -16 neue Helfer auf dem Schulweg im Salzlandkreis

Zur Monatsmitte wird es 16 neue Schulweghelfer im Salzlandkreis geben. Am Bernburger Gymnasium „Carolinum“ wurden zuletzt die Schülerinnen und Schüler entsprechend ausgebildet und sollen am Freitag, 15. Juni, auch offiziell ernannt werden. Zwanzig weitere sollen noch in diesem Jahr hinzukommen.

Damit könnten bis zu 100 Schulweghelfer im Landkreis aktiv sein, denn zuvor gab es die erforderliche Ausbildung, Prüfung und die Zertifikate bereits an Schulen aus Aschersleben, Güsten, Förderstedt, Könnern und auch schon in Bernburg.

Mehr Informationen hier

Bildungsministerium - Pressemitteilung Nr.: 028/2018

Magdeburg, den 12. Juni 2018

Bildungsstaatssekretärin Feußner übergibt Berufswahl-Siegel an zertifizierte Schulen
Im Zuge der Verleihung des Berufswahl-Siegels an Schulen mit vorbildlichen Konzepten der Berufsorientierung betonte Bildungsstaatssekretärin Eva Feußner am heutigen Dienstag in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Magdeburg, dass insbesondere die Lehrkräfte der Schulen durch ihr großes Engagement und ihre fächerübergreifenden Kontakte zur Wirtschaft Schülerinnen und Schülern die Berufswahl und den Einstieg in die Arbeitswelt erleichtern. 

„Kontinuität, hohe Qualität sowie Nachhaltigkeit im Handeln, das sind zentrale Herausforderungen in vielen Zusammenhängen des gesellschaftlichen Lebens. Es sind auch die zentralen Kriterien effektiver Berufsorientierung. Ich freue mich sehr, dass wir heute Schulen auszeichnen, die sich diesen Herausforderungen engagiert und ideenreich stellen, sowohl mit ihren schriftlichen Bewerbungen als auch beim Audit die anspruchsvollen Kriterien des Berufswahl-Siegels erfüllten und somit die Jury von der Qualität ihrer Arbeit überzeugen konnten. Die Verleihung des Berufswahl-Siegels würdigt dabei nicht nur das außerordentliche Engagement der Schulen selbst, sondern auch den Einsatz ihrer Kooperationspartner. Ein Engagement, das deutlich über das vorgegebene Pflichtprogramm der Berufswahlvorbereitung hinausgeht“, so Feußner.

Folgende Zertifikate wurden verliehen:

 

Erstzertifizierung
•Sekundar- und Gemeinschaftsschule „Adam Olearius“ Aschersleben
•Förderschule „Otto Dorn“ Bernburg

 

Rezertifizierung
•Sekundarschule „Campus Technicus“ Bernburg
•Sekundarschule Bismark
•Börde-Schule Oschersleben

 

Zweite Rezertifizierung
•Sekundarschule „Völkerfreundschaft“ Köthen
•Regionales Förderzentrum „Erich Kästner“ Bitterfeld-Wolfen
•Sekundarschule Raguhn
•Sekundarschule I Wolfen-Nord

Hintergrund:

Das Berufswahl-Siegel wird in Sachsen-Anhalt seit dem Schuljahr 2006/2007 an Schulen vergeben, die sich im Rahmen einer frühzeitigen, vertieften Berufsorientierung besonders engagieren. Den Schulen wird die Möglichkeit geboten, sich für die Verleihung des Berufswahl-Siegels zunächst schriftlich zu bewerben und anschließend durch eine ehrenamtliche Jury (Vertreter aus Unternehmen, Kammern, Verbänden, Schulverwaltung etc.) vor Ort auditieren zu lassen.

 

Der Aufruf 2017/2018 zur Bewerbung richtete sich an Gymnasien, Sekundar-, Gemeinschafts-, Gesamt- und Förderschulen in den Landkreisen Stendal, Salzlandkreis, Börde und Anhalt-Bitterfeld. Insgesamt 11 Schulen stellten sich im laufenden Schuljahr einer Zertifizierung bzw. Rezertifizierung.

 

Das Projekt wird gemeinsam durch das Ministerium für Bildung und das Ministerium für Arbeit Soziales und Integration gefördert. Träger der Maßnahme ist das Qualifizierungsförderwerk der Chemie GmbH (QFC).

 

Impressum:
Ministerium für Bildung des Landes
Sachsen-Anhalt
Pressestelle
Turmschanzenstr. 32
39114 Magdeburg
Tel: (0391) 567-7777
Fax: (0391) 567-3775
presse@min.mb.sachsen-anhalt.de
www.mb.sachsen-anhalt.de

 

Weitere Informationen durch den Veranstalter QFC und Bilder der Verleihung finden Sie hier

Netzwerk Schule Wirtschaft

"In unserer täglichen Arbeit fördern wir den landesweiten Erfahrungsaustausch zwischen Akteuren aus Schule und Wirtschaft im Bereich der Berufsorientierung und des Übergangs Schule-Beruf."

So präsentiert sich das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT Sachsen - Anhalt auf der Homepage.

Schauen Sie vorbei und nehmen Sie am Erfahrungsaustausch teil!

 

Rückblick auf das 3. Schulleiter-Forum „Schule trifft Unternehmen“ 11.-12.01.2018 

  

Der Arbeitskreis SCHULEWIRTSCHAFT Halle (Saale) setzt sich aus Vertretern*innen von Schulen, Unternehmen und Akteuren in der Berufsorientierung zusammen und fördert die Kooperation und Kommunikation untereinander. Zum dritten Mal initiierte der Arbeitskreis das Schulleiter-Forum „Schule trifft Unternehmen“, um gemeinsam über die neuen Herausforderungen in der Arbeits-, Lern und Lebenswelt sowie innovative Ideen in der Schulentwicklung ins Gespräch zu kommen. 

Zum Auftakt am 11. Januar 2018 begeisterte Frau Dr. Elke Paul, Geschäftsführerin des Netzwerks Positive Bildung mit einem Impulsvortrag und anschließendem Workshop zum Thema „Digitales Lernen als positiver Bildungsansatz“ im gemütlichen „Taparazzi“-Restaurant in Halle (Saale). 

In den neuen Räumen der Martin-Luther-Universität am neuen Steintor-Campus startete der Folgetag mit einer Vorstellung der Publikationen und Produkte des Netzwerkes SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland. Im Anschluss gab Dr. Susanne Vollberg, Medienwissenschaftlerin bei science2public – Gesellschaft für Wissenschaftskommunikation, Einblicke in die Studie „Science, Youth & Media – wie lernen Jugendliche heute?“. Es folgten verschiedene Workshops in einem Spektrum von Gesprächsführung und Kommunikation, Förderung von unternehmerischem Denken über neue digitale Anwendungen uns citizen science-Projekten bis hin zu Engagementförderung in (Aus-)Bildung und dem wichtigen Thema des Datenschutzes. 

  

Mit über 90 Teilnehmern*innen war das Schulleiter-Forum auch 2018 wieder ein toller Erfolg. 

undefined

 

Mehr Informationen finden Sie hier

 

Lehrerfortbildungen

Hier finden Sie die aktuellen Angebote des Bildungsserver Sachsen-Anhalt zu Lehrerfort- und Lehrerweiterbildungen.

Informieren Sie sich.

 

www.ueberaus.de

Das Fachportal des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) informiert täglich zu Neuerungen am Übergang Schule in Ausbildung.

Besuchen Sie die Homepage www.ueberaus.de

 

Förderprogramme für Schulen

Aktuelle bildungsbezogene Projekte und Angebote:

 

START - Schülerstipendien für talentierte Jugendliche mit Migrationshintergrund

Förderprogramm "Our Common Future" der Robert Bosch Stiftung

Projekt "Zukunft FEMININ" - Frauen entdecken Mathematik, Informatik, Natur- und Ingenieurwissenschaften

„Zeitschriften in die Schulen“ - das Leseförderprojekt der Stiftung Lesen 

denkmal aktiv - Kulturerbe macht Schule 

 

Sie sind interessiert eines der Projekte an Ihrer Schule umzusetzen?

Dann informieren Sie sich, welches Förderprogramm des Landes Sachsen-Anhalt für Ihre Schule geeignet ist.

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Homepage des Bildungsserver Sachsen-Anhalt

 

RÜMSA und Schule

RÜMSA als Koordinierungsstelle am Übergang SCHULE-BERUF ist sehr an enger schulischer Zusammenarbeit interessiert.

Im Rahmen der Jugend(-lichen)konferenz sind wir unter anderem auch an der Organisation und Gestaltung von Schüler*innen-Projektarbeit beteiligt.

 

Nutzen Sie unseren Kontakt und sprechen Sie uns an.

 

Berufsorientierungsangebote für Lehrer*innen UND eLTERNVERBÄNDE der Bundesagentur für Arbeit

Als Lehrkraft sind Sie eine wichtige Partnerin bzw. ein wichtiger Partner Ihrer Schülerinnen und Schüler in der Berufsorientierung.

Hier finden Sie eine Auswahl der verschiedenen Angebote, die Sie für Ihren Unterricht nutzen können.

Die Berufsberater*innen kommen regelmäßig in die Schulen und bieten auch für Eltern ein umfassendes Beratungsangebot an.

Klassenveranstaltungen, Elternabende und Sprechstunden in den Schulen werden genutzt, um Jugendliche in Fragen der Berufswahl frühzeitig zu informieren. Zudem bietet das Berufsinformationszentrum viele nützliche Angebote zu allen Fragen von Ausbildung, Studium und Beruf.

Informieren Sie sich hier zum Thema Berufsberatung an Schulen.

Hier finden Sie allgemeine Informationen zu den Angeboten für Schulen und Elternverbände der Bundesagentur für Arbeit.

 

Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit Bernburg 

Das Berufsinformationszentrum (BIZ) der Agentur für Arbeit Bernburg– hier finden Sie alles an einem Ort!


Im Berufsinformationszentrum (BiZ) der Agentur für Arbeit Bernburg können sich Interessierte jederzeit selbstständig,kostenlos und ohne Termin informieren. 

Zu den Infoangeboten des BIZ zählen alle Online-Medien,die Informationsmappen zu den Berufsfeldern sowie Broschüren und Flyer zum Mitnehmen. 

Außerdem gibt es spezielle Bewerbungs-PCs, an denen Sie Ihre Bewerbungsunterlagen erstellen können. Auch Bewerbungsfotos oder Zeugnisse können Sie einscannen.

 

Gern können Sie mit Ihrer Schulklasse das Berufsinformationszentrum (BIZ)  der Agentur für Arbeit Bernburg besuchen kommen.

Bitte nehmen Sie dazu vorab telefonisch Kontakt zu einem der Berufsberater*innen auf und vereinbaren einen Termin.

 

undefined

 

 

 

 

 

 

 

Adresse:

Berufsinformations-Zentrum (BiZ)

Kalistraße 11 
06406 Bernburg 

Tel: 03471 6890 185

Fax: 03471 6890 299

 

Öffnungszeiten:
Montag bis Mittwoch 08:00 - 12:30 Uhr 
Donnerstag 08:00 -  12:30 und 14:00 - 18:00 Uhr 
Freitag 08:00 - 12:30 Uhr 

 

 

 

Berufsorientierungsveranstaltungen für Ihre Schüler*innen

 

Hier finden Sie einen Auszug der Berufsorientierungsveranstaltungen des Arbeitsbündnis Jugend und Beruf Salzlandkreis

und aus der näheren Region:

 

Jobmesse Magdeburg
Termin: 14.02.2018
Ort: Festung Mark  Magdeburg

Berufsfindungsmesse
Termin: 17.02.2018
Ort: Serumwerk Bernburg

„Chance 2018“ Die Bildungs-, Job- und Gründermesse
Termin: 23./24.02.2018
Ort: Messe Halle

Tag der Berufe „Mach doch, was du willst!“
Termin: 14.03.2018
(Mehr Informationen in der Agentur für Arbeit BBG)

 „HIER- die Regionalmesse“ im IGZ INNO-LIFE
Termin: 22.04.2018
Ort: IGZ INNO-LIFE Schönebeck

Girls`s Day/ Boy`s Day
Termin: 26.04.2018
(Mehr Informationen in deiner Schule)

„Last Call“ Ausbildungsplatzbörse
Termin: 03.05.2018
(Mehr Informationen in der Agentur für Arbeit BBG)

„5 vor 12“ Ausbildungsplatzbörse
Termin: 05.07.2018
(Mehr Informationen in der Agentur für Arbeit BBG)

SBOT Studien-und Berufsorientierungstag
Termin: 04.09.2018
Ort: Salzland Center Staßfurt

Messe HANDWERK4YOU
Termin: 08.09.2018
Ort: BBZ Magdeburg

Messe Perspektiven
Termin: 21./22.09.2018
Ort: Messe Magdeburg

BOT Berufsorientierungstag
Termin: 27.09.2018
Ort: Ballhaus Aschersleben

Aktionstag BERUFSWAHL 
Termin: Oktober 2018
(Mehr Informationen im Jobcenter Salzlandkreis)

Jugend(-lichen)konferenz 
Termin: 07.11.2018
(Mehr Informationen im FD 20, RÜMSA Salzlandkreis)

hierbleiben! DAS JOB & Recruitingevent in Magdeburg
Termin: 16.11.2018
Ort: Festung Mark Magdeburg

"Daheimsein"- Die Rückkehrermesse
Termin: 27.12.2018
Ort: Sparkassenschiff Staßfurt

Girls`s Day/ Boy`s Day
Termin: 28.03.2019
(Mehr Informationen hier oder in deiner Schule)