Deutsch Russisch Englisch

Corona-Kontrollen: 26 Platzverweise und eine Fischwilderei

Bei Kontrollen nach der derzeit geltenden 4. SARS-CoV-2-Eindämmungs-Verordnung (SARS-CoV-2-EindV) haben Vollzugsbeamte des Salzlandkreises am vergangenen Freitag insgesamt 26 Platzverweise erteilt. Betroffenen hiervon waren vor allem Jugendliche und junge Erwachsene, die sich in den Abendstunden in Bernburg (Saale), Aschersleben und Staßfurt in kleineren Gruppen in der Öffentlichkeit versammelten.

Zu Anzeigen kam es in diesen Fällen nicht, jedoch müssen sich alle Angetroffenen im Wiederholungsfalle auf Bußgelder einstellen.

Ein 37-jähriger Bulgare aus Aschersleben muss sich indes demnächst strafrechtlich wegen Fischwilderei verantworten. Er hatte den Abend gemeinsam mit zwei weiteren Landsleuten an der Ascherslebener Tonkuhle verbracht und geangelt. Er konnte jedoch weder den erforderlichen Fischereischein, noch einen Fischereierlaubnisschein vorweisen. Gegen den Angler und seine 40 und 42 Jahren alten Begleiter wurden zudem Ordnungswidrigkeitsverfahren eingeleitet, weil diese entgegen der 4. SARS-CoV-2-EindV am Gewässer grillten.

 

 

 


undefinedSpezialseite Corona-Virus

 

 

 

 

 

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte anzuzeigen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, geben Sie die Einwilligung zur Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie hier. x