Deutsch Russisch Englisch

Salzlandkreis im Bundesvergleich bei Einkommensentwicklung top

Der Salzlandkreis nimmt bei der Einkommensentwicklung Fahrt auf. Nach Angaben des statistischen Bundesamtes zählt der Salzlandkreis in diesem Bereich zu den dynamischsten zehn Regionen Deutschlands. Von 2007 bis 2017 wuchs demnach das durchschnittliche Einkommen um 40,4 %. „Das zeigt deutlich, dass der Salzlandkreis eben nicht zu den abgehängten Regionen zählt“, erklärte Landrat Markus Bauer. Hintergrund: In vielen Rankings landet der Salzlandkreis nur auf hinteren Plätzen.

Dieses statistisch erfasste Plus im Geldbeutel der Bürger zeigt seinen Worten zufolge nun deutlich, dass die Wirtschaft im Landkreis kräftig wächst. Von der gestiegenen Kaufkraft wiederum profitiere auch die Region als attraktiver Wohnstandort, so Landrat Markus Bauer. Er sagt: „Wenn es den Familien hier gut geht, dann bleiben die Kinder künftig auch eher in der Region.“ Davon profitiere wiederum die Wirtschaft auf der Suche nach Fachkräften. Andererseits sei die Entwicklung auch für das gesellschaftliche Leben und insbesondere das hiesige Ehrenamt wichtig.

Zugleich ist sich der Landrat bewusst, dass mit 19.190 EUR verfügbarem Einkommen je Einwohner im Salzlandkreis bei den absoluten Zahlen noch Luft nach oben ist. Zum Vergleich: Der Bundesdurchschnitt lag 2017 bei 22.623 EUR verfügbaren Einkommen in privaten Haushalten. Deshalb ist es nach Ansicht von Markus Bauer wichtig, die Rahmenbedingungen auch künftig so zu strukturieren, dass die Einkommen der Menschen weiter überdurchschnittlich steigen. In diesem Zusammenhang begreift der Landrat die Digitalisierung als Chance, den Salzlandkreis und damit die Bürger bei der allgemeinen Entwicklung unter den besten Landkreisen in Deutschland weiter zu etablieren. Das sei zwar eine langfristige Aufgabe, müsse aber im Sinne der Menschen in der Region angegangen werden.

Um weiter aufzuholen seien neben weiterer Wirtschaftsansiedlung vor allem Innovationen wichtig, so der Landrat. Auch in diesem Bereich ist der Salzlandkreis seit einiger Zeit sehr aktiv. So werden insbesondere seit Amtsantritt von Markus Bauer als Landrat unter dem Konzept von „Smart.Region Salzlandkreis“ verschiedene Projekte entwickelt und umgesetzt, die darauf zielen, die Daseinsvorsorge insbesondere im ländlichen Bereich auf einem hohen Niveau künftig zu garantieren.  Erwähnt seien Vorhaben wie der „Mobile Marktplatz 4.0“ oder die „Salzlandkarte“. Dafür arbeitet der Salzlandkreis mittlerweile mit Partnern wie dem Bundesinnenministerium, Mastercard aber auch mit der Hochschule Anhalt und der Salzlandsparkasse eng zusammen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte anzuzeigen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, geben Sie die Einwilligung zur Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie hier. x