Deutsch Russisch Englisch

Landrat verabschiedet den Chefdirigenten der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie Gerard Oskamp

undefined

undefined

Fotos: MKP

Vier Wochen Bierer Berg, sechs Jahre Salzlandkreis: Am Sonntag nahm Gerard Oskamp, Chefdirigent und künstlerischer Leiter der Mitteldeutschen Kammerphilhamonie Schönebeck, den finalen Applaus dafür entgegen. 

Danke für das prägende Engagement sagte auch Landrat Markus Bauer, der es sich nicht nehmen ließ, bei Operettensommer-Finale und „Boccaccio“ im Publikum zu sitzen. In persönlichen Worten sprach er nach dem letzten Vorhang dem scheidenden Künstler seinen Dank und seine Anerkennung aus. „Seit 2013 prägten Sie als Chef am Pult mit Ihrer musikalischen Handschrift das Orchester. Sechs Jahre Ihrer internationalen Karriere widmeten Sie der Arbeit im Salzlandkreis.“ Das waren bewegte und erfolgreiche Jahre. Sie verdienen das „Danke für die engagierte, wirkungsvolle Arbeit, für Ihre Herangehensweise an die Musik, den Umgang mit den Instrumentalisten und die Förderung von Talenten“.

Markus Bauer würdigte das Schaffen von Gerard Oskamp im und für den Salzlandkreis.  Oskamp ist Träger von zahlreichen internationalen Preisen, unter anderem des Dirigierwettbewerbs des Ungarischen Fernsehens. Der Salzlandkreis steht jetzt neben solch renommierten Karriere-Stationen wie Stavanger und Graz oder auch Rostock und Flensburg, wo Oskamp vordem als Chefdirigent, Opern- oder Generalmusikdirektor wirkte. Mit der Kammerphilharmonie Schönebeck, dem Hausorchester des Salzlandkreises, ging es auf Konzertreisen in das Land seiner Herkunft - in die Niederlande - und nach Belgien, Portugal und Südkorea. Agthe-Musik und -CD, Philharmonische Phrüstücke, Busfahrt zu Klängen im Raum - alles Ideen und Erfolgsgeschichten von und mit Gerard Oskamp, dessen Vertrag mit dem Salzlandkreis nun endete, der aber dem Salzlandkreis dennoch erhalten bleibt. Denn es warten neue Herausforderungen auf den Ehemann und Familienvater. „Sie werden den Taktstock nicht einfach beiseite legen. Jeder, der Sie kennenlernen durfte, weiß das.“ Das freut den Landrat besonders, denn zum Beispiel das Kinderkonzertprogramm „Wir bauen ein Orchester“ unter Oskamps Leitung läuft weiter. „Das möge lange so bleiben, zum Wohle der Kinder, der Musikfreunde im Salzland, der Zuhörer überall. Vielen Dank, bleiben Sie gesund und auf Wiederhören!“ - damit überreichte Markus Bauer Präsent und Ehrenurkunde.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte anzuzeigen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, geben Sie die Einwilligung zur Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie hier. x