Deutsch Russisch Englisch

3. Tag der Senioren in Eggersdorf

Pflegedienst-Einrichtung ausgezeichnet

Beitrag und Bilder von Dr. Harald Lütkemeier, Mitglied im Kreisseniorenrat

Der Seniorenrat Bördeland hat in Zusammenarbeit mit der Volkssolidarität Regionalverband Elbe-Saale und den Einheitsgemeinden Barby, Bördeland sowie Calbe den „3. Tag der Senioren“ organisiert. Der Sonntagnachmittag im Freizeitzentrum Eggersdorf, an dem etwa 400 Senioren teilnahmen diente dem Austausch untereinander und sorgte vor allem für Spaß und gute Unterhaltung.

Bürgermeister Bernd Nimmich als Hausherr eröffnete gemeinsam mit der Vorsitzenden des Kreisseniorenrates Rosemarie Ziem das gesellige Zusammentreffen der älteren Menschen. Der Bürgermeister sicherte dem Seniorenrat seine weitere Unterstützung zu. Rosemarie Ziem bedankte sich im Namen des Kreisseniorenrates bei ihrem Team, den Kommunalpolitikern, dem Landrat Markus Bauer sowie auch der etwas später erschienen Ministerin für Soziales Petra Grimm-Benne für ihre stete Unterstützung bei der Seniorenarbeit und nicht zuletzt für die Arbeit der Seniorenräte. In den Grußworten vom Landrat Markus Bauer wurden Dank und Anerkennung überbracht, die Anwesenden zur weiteren Mitgestaltung des schönen Salzlandkreises mit klugen Ideen und Begeisterung ermuntert, hier ist die Gemeinde Bördeland ein gutes Beispiel. Auch die Ministerin überbrachte ihre Anerkennung und unterstützt die weitere Entwicklung der Seniorenräte.

Höhepunkte der Veranstaltung waren auch die Auszeichnung der Pflegestation Eggersdorf „Pflegedienst Lebensgeister“ für ihr langjähriges großes Engagement mit dem Zertifikat als „Seniorenfreundliche Einrichtung“ sowie dem Qualitätssiegel der Tagespflege „5 Sinne“ durch die Vorsitzende des Kreisseniorenrates. Viel wurde in den letzten Jahren für die Versorgung und Pflege der älteren Bürger in der Gemeinde Eggersdorf geleistet. Teamchefin Ramona Babock dankte für die allseitige Unterstützung bei der Pflege der älteren und behinderten Menschen.

Auch die Übergabe einer Spende von 500 Euro aus den Erlösen des 1. gemeinsamen Kinderfestes durch Bürgermeister Nimmich an die Koordinatorin des Wünschewagen Luisa Garthof vom Arbeiter Samariter Bund (ASB) Magdeburg fand viel Anerkennung. Frau Garthof dankte allen für die große Unterstützung auch im Namen der Wünschenden und Wünscheerfüller. In ganz Deutschland gibt es 21 Wünschewagen, ausschließlich aus Spenden- und Sponsorenmittel finanziert und über freiwillige Mitarbeit organisiert. Für Menschen in der letzten Lebensphase werden hier besondere Herzenswünsche erfüllt. Sehr rege wurde das umgebaute Fahrzeug mit dem Infostand von den Besuchern besucht und viele Fragen gestellt.

Das Treffen zeichnet sich durch den Erfahrungsaustausch aus, die Arbeit der Seniorenräte weiter anzuregen und die ehrenamtliche Tätigkeit der Bürger zu würdigen. Mitglieder verschiedener Organisationen, Vereine und Gruppen wollen gemeinsam zum Wohle älterer Menschen zur weiteren Verbesserung ihrer Lebensqualität zusammenarbeiten und mit Mut neue Schritte wagen.

Das abwechslungsreiche Programm mit den anspruchsvollen Vorführungen der Röhnrad-Gruppe der Grund- und Sekundarschule „Am Lerchenfeld“ aus Schönebeck und die Gesangsdarbietungen von Luise Baak erfreuten die Gäste. Auch die Fotoschau des Eggersdorfer Kultur- und Heimatvereins mit einem Einblick in das Eggersdorfer Vereinsleben fand viel Beachtung. Informationsstände der Volkssolidarität und des Seniorenrates gaben gern Auskunft, Exponate der Interessengruppe „Kreativ“ wurden angeboten.

Das Stadt-Blasorchester Köthen sorgte für stimmungsvolle Unterhaltungsmusik, bei der auch getanzt wurde. Es kam zu vielen Gesprächen und Wiederbegegnungen zwischen Senioren aus den Einheitsgemeinden. Das gute Gefühl im Salzlandkreis zu leben und gehört zu werden, ist besonders wichtig. Das Ziel der Veranstaltung, den vielen älteren Menschen Dank sagen für ihre jahrelange Arbeit in den Vereinen sowie auch in den Ortsgruppen der Volkssolidarität, wurde erreicht.

undefined

Alle Teilnehmer hatten gute Stimmung.

undefined

Rosemarie Ziem und Bernd Nimmich eröffnen den 3. Tag der Senioren.

undefined

Auszeichnung für das Team um Ramona Babock.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte anzuzeigen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, geben Sie die Einwilligung zur Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie hier. x