Deutsch Russisch Englisch

Grabungsbeginn 2019 im Ringheiligtum Pömmelte

Die Grabungen haben begonnen ...

... und schon wurden die ersten Funde gemacht! Bei der heutigen Pressekonferenz am Ringheiligtum standen Staatssekretär Dr. Gunnar Schellenberger, der stellvertretende Landesarchäologe Dr. Alfred Reichenberger und Stabsstellenleiterin Petra Czuratis für Auskünfte über die Grabungen bereit.

Grabungsleiter Matthias Zirm vom Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie führte über die Grabungsfläche und informierte über die ersten Funde. Schon in den ersten zwei Tagen fand das Ausgrabungsteam eine Reibekugel - eine Art Handmühle unserer Vorfahren. Auch Überreste von Langhäusern wurden entdeckt. Wahrscheinlich sind die Archäologen auch wieder auf Bestattungen gestoßen...da bot sogar Staatssekretär Dr. Schellenberger dem Baggerfahrer Unterstützung beim Aufdecken der Flächen an ­čśë.

Es ist und bleibt auf jeden Fall spannend bei den diesjährigen Grabungen!

Öffentliche Führungen

Seit dem 06. Mai 2019 können die Besucher des Ringheiligtums Pömmelte wieder eine archäologische Ausgrabung hautnah erleben: Mitarbeiter des Landesamtes für Denkmalpflege und Archäologie Sachsen-Anhalt erkunden an diesem einmaligen Ort bis Ende September 2019 die größte bisher bekannte frühbronzezeitliche Siedlung in Sachsen-Anhalt.

In Kooperation mit dem Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie bietet der Salzlandkreis ab dem 13. Juni 2019 jeden zweiten Donnerstag um 14 Uhr öffentliche Führungen zu den archäologischen Ausgrabungen an. Unter fachkundiger Leitung wird dort den interessierten Besuchern die Ausgrabung mit all ihren Facetten und Besonderheiten näher gebracht.

Alle Termine auf einen Blick:

  • 13. Juni 2019
  • 27. Juni 2019
  • 11. Juli 2019
  • 25. Juli 2019
  • 08. August 2019
  • 22. August 2019
  • 05. September 2019
  • 19. September 2019.

Der Kostenbeitrag für die Führung beträgt 3,50 € pro Person.

Natürlich finden auch weiterhin öffentliche Führungen am Ringheiligtum Pömmelte jeweils dienstags um 11 Uhr und freitags bis sonntags um 14 Uhr statt.

Bei Fragen stehen die Mitarbeiter des Salzlandmuseums unter 03471 684-2560 oder museum@kreis-slk.de zur Verfügung.

undefined

undefined

undefined

Fotos: Salzlandkreis/S. Dedow