Deutsch Russisch Englisch

Silber-Plakette für Wilsleben im Landeswettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft"

Als Kreissieger im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ vertrat Wilsleben den Salzlandkreis im 10. Landeswettbewerb Sachsen-Anhalt 2018. Insgesamt hatten sich 13 Orte qualifiziert.

Die Bekanntgabe der Entscheidung, welches Dorf Sachsen-Anhalt auf dem 26. Bundeswettbewerb 2019 „Unser Dorf hat Zukunft“ vertreten wird, und die Auszeichnung der Teilnehmer fand auf der Freilichtbühne im Goethepark auf der Landesgartenschau in Burg statt.

Quarnebeck im Altmarkkreis Salzwedel und Schleberoda im Burgenlandkreis als Gewinner wurden mit einer Gold-Plakette ausgezeichnet. Sie vertreten das Land 2019 das beim Bundeswettbewerb. Wilsleben (Stadt Aschersleben) wurde wie die Dörfer Hessen, Schachdorf Ströbeck, Riestedt, Plossig, Hohenwarsleben, Eichstedt, Reesen, Brachwitz, Schortewitz und Reichhardtswerben mit einer Silber-Plakette ausgezeichnet.

Weiterhin wurden sechs Sonderpreise vergeben, z. B. für den Erhalt ländlicher Traditionen und dörflicher Gemeinschaft, die erfolgreiche Umgestaltung des Ortskerns und außerordentliches Engagement in ortsansässigen Vereinen oder für die Bewahrung und Erhaltung historischer Industriekultur.

Auch dieser Wettbewerb hat bewiesen, dass es nicht mehr nur allein um die Schönheit der Dörfer geht. Es geht u. a. um den Mehrwert, tolle Leute, Austausch, Natur-Erleben und Pflege von Partnerschaften. Die Dörfer des Salzlandkreises beweisen täglich, dass sie innovativ, attraktiv sind und über ein starkes bürgerliches Engagement verfügen. Ob großes oder kleines Dorf, sie schaffen es, die Leute mitzunehmen.

Der 5. Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ des Salzlandkreises wird dann 2020 stattfinden.

 

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Die Landesbewertungskommission führte in ihrer Laudatio zu Wilsleben aus:

 

„Wilsleben - Auszeichnung in Silber

vielseitiges Dorf mit Kräuterbrot und Cross-Strecke

 

Wilsleben ist ein relativ kleines Dorf im Salzlandkreis unweit von Aschersleben. Im Vorfeld des Wettbewerbs hatte man sich hier mit großer Bürgerbeteiligung Gedanken gemacht, was eventuell noch verschönert werden könnte und wie der Tag der Bereisung erfolgreich gestaltet werden kann. Herr Amme machte sich auf den Weg nach Österreich zu dem Eigentümer des Wilslebener Schlosses, um eine Besichtigung dieses barocken Landschlosses für die Jury und die Einwohner Wilslebens zu ermöglichen.

Generell ist auffällig, dass die ortsansässigen Unternehmen Hand in Hand mit den Vereinen planen und diese vielfältig in ihrem Engagement unterstützen, so z.B. bei der Sanierung des Schiesshauses durch den Schützenverein oder beim Bau des Dorfgemeinschaftshauses.

Ebenso wurde auch der Förderverein der Kirche bei der Sanierung im Kircheninneren von der ortsansässigen Tischlerei unterstützt. Zum Erntedankfest feiern dann alle Vereine gemeinsam mit den Unternehmen des Dorfes in der Kirche.

Gedanken macht man sich hier auch bei der Gestaltung und Pflege der Landschaft. Durch Spenden sind bereits etliche Bäume auf einer Streuobstwiese neu angepflanzt worden, so wird beispielsweise für jedes geborene Kind ein Baum gepflanzt. Durch gezielte Auswahl der richtigen Sorten haben auch die vier Imker des Dorfes genug Nahrung für Ihre Bienen.

Die ortseigene Bäckerei, die eine Wohnung für einen Azubi bereithält, hat sich um regionale Besonderheiten Gedanken gemacht. Gemeinsam mit einem erfahrenen Saatgut-Unternehmen aus Groß Schierstedt entwickelten sie ein regionales Kräuterbrot, welches ohne Konservierungsstoffe auskommt.

Eine Besonderheit der ganz anderen Art ist die Motorcross-Strecke, die sich etwas abseits des Dorfes befindet und die nicht nur von den Wilslebener Jugendlichen, sondern auch von überregionalen Besuchern, sehr gut angenommen wird.

Wilsleben hat viel zu bieten und verkaufte sich in diesem Wettbewerb sehr gut!“.