Deutsch Russisch Englisch

Ringheiligtum Pömmelte vollständig an Straßen ausgeschildert

undefined

Dr. Gunnar Schellenberger (Staatssekretär für Kultur in der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt) Thomas Webel (Minister für Landesentwicklung und Verkehr) und Markus Bauer (Landrat des Salzlandkreises) bei der Entüllung in Pömmelte.

Foto: Pressestelle Salzlandkreis, Alexandra Koch

 

Nachdem die Ausschilderung des Ringheiligtum Pömmelte auf Radwegen oder der Autobahn A 14 an der Anschlussstelle Schönebeck bereits Anfang April erfolgt ist, weihten am 25.04.2017 Thomas Webel, Minister für Landesentwicklung und Verkehr, und Landrat Markus Bauer gemeinsam die realisierten Schilder auf den Bundes- und Landestraßen im nördlichen Salzlandkreis ein. Dazu gehören die Wegweiser an der B 246a von der A 14 kommend, der B 184 im Bereich Gommern sowie Schilder an den Landesstraßen L 51, L 69, L 65, L 68, die aus Richtung Barby (Elbe) zum Ringheiligtum führen.

Vor 12 Kreuzungen mit insgesamt 24 Einzelschildern wird außerorts auf die touristische Sehenswürdigkeit verwiesen. Und auch in den Ortslagen von Pömmelte, Barby und Schönebeck fanden entsprechende Hinweisschilder Aufstellung. Die Baukosten als Teil der touristischen Erschließung auf Landes- und Bundestraßen betragen rund 26.200 Euro. Planungskosten in Höhe von 10.000 Euro und weitere Kosten für die zukünftige Pflege durch die Landesstraßenbaubehörde in Höhe von rund 10.000 Euro sind zur Darstellung der Gesamtkosten zu addieren.

Im Hinblick auf die zügige Fertigstellung der 21 Hinweisschilder entlang von Bundes- und Landesstraßen in der Region sagte Verkehrsminister Thomas Webel: „Mit der mittlerweile fünften Station der touristischen Route „Himmelswege“ haben wir hier mitten in Sachsen-Anhalt im Ringheiligtum eine historische Stätte vergleichbar mit dem weltberühmten Stonehenge in Großbritannien. Es ist dem Land daher ein Anliegen, diesen Ort gebührend zu präsentieren und bekannt zu machen - die Schilder sind ein erster Schritt in diese Richtung.“ Landrat Markus Bauer ist über das umgesetzte Schilderkonzept erfreut. „Nun können wir pünktlich zum Saisonstart Gäste aus Nah und Fern im Salzlandkreis begrüßen“, sagte er zum Fototermin in Pömmelte. „Wir können gemeinsam etwas Großes schaffen“, fasst Dr. Gunnar Schellenberger, Staatssekretär für Kultur in der Staatskanzlei des Landes Sachsen-Anhalt, die fruchtbare behördliche Zusammenarbeit in einem Satz zusammen.

Diese Webseite verwendet Cookies, um Inhalte anzuzeigen. Wenn Sie unsere Webseite weiterhin nutzen, geben Sie die Einwilligung zur Verwendung dieser Cookies. Weitere Informationen erhalten Sie hier. x