Deutsch Russisch Englisch
verwaltungjpg

Sachgebiet Abwehrender Brandschutz und Katastrophenschutz

Aufgaben

Im Aufgabenbereich Brandschutz wird zwischen vorbeugendem Brandschutz und abwehrendem Brandschutz unterschieden.

Der vorbeugende Brandschutz erstreckt sich auf alle Maßnahmen zur Verhinderung eines Brandausbruches und einer Brandausbreitung sowie die Aufklärung über brandschutzgerechtes Verhalten.

Der abwehrende Brandschutz umfasst alle Maßnahmen zur Bekämpfung von Gefahren für Personen, Tiere, Sachwerte und die Umwelt, die durch Brände und Havarien entstehen.

Weitere Schwerpunkte in diesem Bereich bilden die Kreisausbildung und die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ).

---

Die Aufgaben des Bereiches Zivil- und Katastrophenschutz/Gefahrenabwehr werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am Standort Schönebeck, Cokturhof wahrgenommen.

Nicht nur die Freistellung vom Wehrdienst für Mitglieder der Feuerwehren und Hilfsorganisationen, die Erfassung von Risiken und Hilfeleistungspotenzialen und die Vorbereitung auf eine Vielzahl verschiedener Katastrophen und Großschadensfälle gehören zu den Obliegenheiten des Sachgebietes, sondern auch einige andere Aufgaben.

Um nicht nur im Fall einer Katastrophe schnell und sicher reagieren zu können, ist eine enge Zusammenarbeit mit den Einheiten und Einrichtungen der Gefahrenabwehr notwendig.

Zu den Aufgaben des Bereiches Katastrophenschutz gehört auch die Vorbereitung und Durchführung von Übungen. Einen kleinen Einblick in die Arbeit der vielen, zum größten Teil ehrenamtlichen Helfer erhalten Sie HIER.

Auf den folgenden Seiten finden Sie eine Auswahl von Informationen rund um das Thema Katastrophenschutz:

www.bbk.bund.de
www.denis.bund.de
www.hochwasservorhersage.sachsen-anhalt.de
www.sachsen-anhalt.de
www.ernaehrungsvorsorge.de
www.dwd.de