Deutsch Russisch Englisch

Salzlandkreis legt genehmigten Haushaltsplan öffentlich aus

Die Haushaltssatzung 2018 des Salzlandkreises ist mit Einschränkungen genehmigt. „Ich sehe darin – zeitig zu Jahresbeginn – ein positives Zeichen und die Bestätigung, dass wir auf einem guten Weg sind.“ Landrat Markus Bauer zeigt sich erfreut über die Entscheidung des Landesverwaltungsamtes, die sein Haus gleich in der zweiten Kalenderwoche erreichte. Auf zwölf Seiten wird von der oberen Aufsichtsbehörde zur vorgelegten Haushaltssatzung Stellung genommen.

Das Gesamtvolumen des neuen Haushaltsjahres beläuft sich in Erträgen und Aufwendungen jeweils auf reichlich 407 Millionen Euro. In der Dezembersitzung hatte der Kreistag das Zahlenwerk verabschiedet. Der darin bezifferte Höchstbetrag der Liquiditätskredite, 100 Millionen Euro, auf den der Landkreis bei der Erfüllung seiner laufenden Aufgaben im Bedarfsfall zurückgreifen kann, ist bestätigt. Der Landrat wird verpflichtet, eine haushaltswirtschaftliche Sperre in Höhe von rund 4,5 Millionen Euro zu verfügen. Die Grundsätze der Sparsamkeit gelten weiter und werden konsequent angewandt werden. Aber: „Alle fortlaufenden Planungen und Projekte, die wir mit dem  Kreistag vereinbart haben, können wir jetzt mit Planungssicherheit in Angriff nehmen, den Breitbandausbau oder die Investitionen über STARK III und V. Und unsere Partner, mit denen wir arbeiten zum Beispiel im Jugend- und sozialen Bereich, erhalten die nötige Sicherheit auch für ihre Arbeit“. Markus Bauer denkt weiter, er hat den Bescheid genauestens studiert und mit seiner Verwaltung die nächsten notwendigen Schritte vorbereitet.

Die Veröffentlichung der Haushaltssatzung erfolgt im Amtsblatt am 17.01.2018. Der Haushaltsplan mit seinen Anlagen wird zur Einsichtnahme an den Arbeitstagen vom 18. bis 26. Januar im Kreishaus in Bernburg öffentlich ausgelegt: Fachdienst Finanzmanagement-Kämmerei, Zimmer 314a, Karlsplatz 37 in 06406 Bernburg (Saale) zu den Dienststunden (Montag bis Freitag von 9 bis 12 Uhr, Dienstag auch 14 bis 18 Uhr und Donnerstag 14 bis 16 Uhr).

Am 29.01.2018 wird der Haushalt rechtskräftig.