Deutsch Russisch Englisch

CIECH-Group investiert 100 Mio. ‚ā¨ in Staßfurt

Gestern hatte die CIECH-Group ein Investitionsvorhaben in Höhe von 100 Millionen Euro in Staßfurt öffentlich bekannt gemacht. Bereits am Nachmittag war Landrat Markus Bauer im Betrieb gewesen. Vom Vorstand ist er über die Pläne des polnischen Investors in Kenntnis gesetzt worden. Nach dem Termin spricht Bauer von einem „positiven Signal“. „Die zentrale Lage und das Vorkommen des Bodenschatzes Salz zeichnen unsere Region aus. Die guten Bedingungen vor Ort rücken den Salzlandkreis in das europäische Blickfeld. Die geplante Investition der börsengelisteten Unternehmensgruppe belegt das internationale Interesse für unseren Standort. Salz steht weiter im Zentrum der Entwicklung“, sagt er dazu.

Bauers Gedanken richten sich in diesem Zusammenhang auf den demographischen Wandel, der vorausgesagt worden ist. Um dem Trend des Bevölkerungsrückganges entgegen zu wirken, will der Landrat den Wohnstandort Salzland stärken und ihm Attraktivität verleihen. Arbeitsplätze sind die Voraussetzung dafür. „Mehr Arbeitnehmer, mehr Lohnsteuerrückflüsse in die Kommunen“, legt Bauer dar. Nur so sei die Sicherung der Daseinsvorsorge für die Zukunft zu gewährleisten und erfolgreich zu gestalten.