Deutsch Russisch Englisch
willkommenjpg

News

 

News

 

 

 

 

 


 


 

27.09.2016:
Auf Grund der im ILEK Salzland festgelegten zeitlichen Begrenzung des ILEK war ein Beschluss über den Fortbestand des ILEK durch die Koordinierungsgruppe ILE zu treffen. Der Beschluss der Koordinierungsgruppe vom 10.05.2016 bestätigt nun den Fortbestand des ILEK Salzland für die neue Förderphase. Somit sind die Ziele und Handlungsfelder des ILEK Salzland weiterhin anzuwenden. Auch in der Förderphase 2014 – 2020 können Projekte mit einem so genannten ILE-Bonus von zusätzlich 10 % aus der Richtlinie zur Förderung der ländlichen Entwicklung (RELE) gefördert werden. Dazu muss das jeweilige Vorhaben rechtzeitig beim Salzlandkreis, FD 41 eingereicht werden. In der Darstellung des Vorhabens sollte der Zweck so genau erkennbar sein, dass eine Einordnung in die Leitprojekte des ILEK erfolgen kann. 

Im Nachgang zur Sitzung der Koordinierungsgruppe am 24.02.2011 wurden weitere Projekte zur Einordnung in die Leitprojekte des ILEK Salzland eingereicht und in die Projektliste 2011 aufgenommen. Im Download befinden sich die aktuelle Liste und die 2 Nachträge zum Beschluss.


Konferenz der Hauptverwaltungsbeamten

Die Umsetzung der Integrierten ländlichen Entwicklungskonzepte (ILEK) war Bestandteil der Sitzung am 15.04.2011, wo folgende Erkenntnisse dargestellt wurden: Die Umsetzung erfolgt überwiegend über Einzelmaßnahmen privater und kommunaler Antragsteller aus der Richtlinie zur Entwicklung des ländlichen Raums (RELE) und steht in engem Zusammenhang mit der Umsetzung der Entwicklungskonzepte der Lokalen Aktionsgruppen (Leader).

In der Region Salzland wurden seit 2008 insgesamt 77 Bewilligungen (2008-09: 50, 2010: 27) für eine Förderung aus der RELE erteilt. Dabei unterstützen die Projekte verschiedene Leitprojekte des ILEK. In einigen Leitprojekten konnten aber noch keine Einzelprojekte umgesetzt werden. Hier gibt es vor allem Probleme bei der Förderung und der Ausrichtung der Leaderkonzepte. Die am stärksten genutzten Leitprojekte VI und X beinhalten vor allem die Möglichkeit der Umsetzung investiver Maßnahmen zur kommunalen Infrastruktur, was in den betroffenen Leadergebieten ausgiebig genutzt wurde. Darüber hinaus gehende Teile der Leitprojekte sind aber noch nicht umgesetzt worden. Vor allem die Vernetzungs- und Kooperationsgedanken in den Leitprojekten sind oftmals schwierig umzusetzen. Aus diesem Grund bleiben weiter alle zertifizierten Leitprojekte erklärtes Ziel der Region Salzland.


 

10. Sitzung der Koordinierungsgruppe

Die 10. Sitzung der Koordinierungsgruppe hat am 24.02. 2011 stattgefunden. Neben der Berichterstattung zu den bewilligten und umgesetzten Projekten aus dem Jahr 2010 wurde eine neue Projektliste für 2011 beschlossen. Das Protokoll und die Projektliste 2011 finden Sie unter Downloads.

 


 

Am 09.03.2010 fand in Aschersleben die 9.Sitzung der ILE-Koordinierungsgruppe statt. Nach einer Zusammenfassung der bisherigen Ergebnisse der Arbeit wurde die Beschlussfassung zur regionalen Bedeutsamkeit der Einzelvorhaben für das Jahr 2010 vorgenommen. Das Protokoll zur Sitzung mit den Inhalten der Beschlüsse entnehmen Sie unter Downloads.

 

 


info

Seit 01.12.2009 erfüllt der Salzlandkreis Teile der Aufgaben des bisherigen Regionalmanagements. Der Vertrag mit der Fa. Acerplan Planungsgesellschaft mbH endete am 30.11.2009.

 


 

Haus1 Aschersleben

Ansprechpartner im Salzlandkreis ist Frau Wolter,
Kontaktdaten:
Salzlandkreis
FD 41 Kreis- und Wirtschaftsentwicklung
Ermslebener Str. 77 in Aschersleben
Tel.: 03471 684-1803
Fax: 03471 684-2707
Email: ewolter@kreis-slk.de


 
Koordinierungsgruppe

In der Sitzung der Koordinierungsgruppe am 17.11.2009 wurde die neue Struktur in der Region Salzland vorgestellt